YOURBOOK.SHOP
Community
Groh Kyra

Mein Leben als lexikalische Lücke

!
4.7/5
14 Bewertungen
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
Unterstütze Deine Lieblings-Buchhandlung mit jedem Kauf!
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
Benni macht ein Praktikum im Frankfurter Krankenhaus und hat Angst, dass er es nie schaffen wird: Blut abzunehmen, vom nerdigen Benni zum coolen Ben zu werden, den allgegenwärtigen Kruzifixen in der beengten Wohnung seiner Mutter zu entkommen. Eingeengt fühlt sich auch Jule, und zwar von dem Weltbild ihrer Eltern. Denn die haben absolut kein Verständnis für vegane Ernährung, Freitagsdemonstrationen oder Anti-Rassismus-Plakate. Und sie würden schon gar nicht verstehen, dass ihre Tochter eigene Ideale vertritt und Teil einer Veränderung sein möchte, die die Welt so dringend braucht. Als die beiden innerlich zerrissenen Teenager aufeinandertreffen, wird ihr Leben bunter, komplizierter, aber auch so viel erträglicher!
BIOGRAFIE
Kyra Groh wurde 1990 in Seligenstadt am Main geboren. Sie begann bereits mit elf Jahren ihre ersten Kurzgeschichten zu verfassen, und seither ist das Schreiben ihr fester Begleiter. >Mein Leben als lexikalische Lücke< ist ihr zweiter Jugendroman aus dem Kosmos ihres hochgelobten Debüts >Sicherheit ist eine verdammt fiese Illusion<. Sie lebt mit ihrem Freund in Frankfurt am Main - und in ihren gemeinsamen vier Wänden läuft garantiert immer Musik, ein Hörbuch oder eine Netflix-Serie.
MOJOS
Mojos von resireads, Fina und 4 andere
resireads
buchfina
hoppsi9
sasaray
+2
ivybooksbaum
Grandioser Schreibstil und fantastische Geschichte. Mein neues Lieblingsjugendbuch !
Ein sehr wichtiges, politisches und besonderes Jugendbuch über die Themen, die Jugendliche heute bewegen.
Ein wundervolles Jugendbuch, welches sich mit aktuellen Themen auseinandersetzt die Jugendliche beschäftigen. Ganz großartig.
Ein großartiger Roman über Freundschaft, Liebe, und das Erwachsenwerden; über das "Sichfinden", "Sichbehaupten" und das "Zusichstehen". Perfektes Coming-Off-Age Lesevergnügen
ivy.booksbaum
Viele wunderschöne Wörter und ein wunderschöner Inhalt
REZENSIONEN
Bewertet von anastasia_b, Dani und 3 andere
anastasia_b
dawn_woodshill
sarah_lenaschmidt
ivybooksbaum
thina
anastasia_b
Seine Familie sucht man sich nicht aus. Man wird hineingeboren – in eine Welt, in der man sich vielleicht sogar fehl am Platz fühlt.
So geht es zumindest Jule und Benni – zwei junge Menschen, die sich nicht kennen, aber doch irgendwie miteinander verbunden sind. Nicht nur, dass sie die Leidenschaft zu besonderen Worten teilen, beide haben es auch zu Hause nicht wirklich leicht. Jules Familie hat keinerlei Verständnis für ihre vegane Ernährung, auch haben sie eine völlig verschobene Weltanschauun...
Weiterlesen
Wow
Ich habe in der Vergangenheit tatsächlich schön des Öfteren mit dem Gedanken gespielt ein Buch von der Autorin Kyra Groh zu lesen und das einzig und allein weil ich den Titel des ersten Bandes, also "Sicherheit ist eine verdammt fiese Illusion" so passend und interessant gefunden habe. Allerdings habe ich dann letztendlich doch zuerst die Geschichte von Benni und Jule gelesen und werde aber definitiv auch noch die von Mia und Jake lesen!



Das Cover hätte mich auf dem ersten Blick vielleicht n...
Weiterlesen
Wow
sarah_lenaschmidt
Klappentext:

Neben seinem Praktikum im Frankfurter Krankenhaus, muss Benni sich nicht nur mit seiner eigenen Persönlichkeit auseinandersetzen, sondern auch mit den konservativen Ansichten seiner Mutter. Er möchte unbedingt den allgegenwärtigen Kruzifixen in der beengten Wohnung seiner Mutter entkommen. Gleichzeitig fühlt sich auch Jule von dem Weltbild ihrer Eltern eingeengt. Denn die haben absolut kein Verständnis für vegane Ernährung, Freitagsdemonstrationen oder Anti-Rassismus-Plakate. Und ...
Weiterlesen
Wow
ivy.booksbaum
Jule und Benni fühlen sich selbst wie eine lexikalische Lücke, sei es in ihren Familien, in ihren Freundeskreisen oder allgemein in ihrem ganzen Leben. Beide fühlen sich einfach fehl am Platz und würden gerne so viel mehr sagen als sie in Wirklichkeit tun. Erst als die beiden sich kennenlernen fühlen sie sich immer wohler in ihrer eigenen Haut und schaffen es Stück für Stück immer mehr ihre Ansichten Kund zu tun.

Ich habe so viele wunderschöne neue Wörter in diesem Buch gelernt. Es ist nicht i...
Weiterlesen
Wow
thainy_books
Ich lese ja nicht oft realistische Jugendbücher, aber "Mein Leben als lexikalische Lücke" konnte mich absolut überzeugen.

Das Buch habe ich mir nur wegen des Klappentextes geholt. Besonders auf Jule und ihre Familiensituation war ich gespannt. Ich war positiv überrascht, wie sehr ich mich mit ihr Identifizieren konnte. Ihre Ängste und Sorgen waren sehr verständlich und ihre Entwicklung kam mir sehr natürlich rüber. Sie merkt Stück für Stück was für sie richtig ist und wie sie sich zu bessern ha...
Weiterlesen
Wow