YOURBOOK.SHOP
Community
Banner Image
yourbook.shop
searchIconcloseIcon
In Genres stöbern

Technische Schwierigkeiten

Ihr Lieben, im Moment sind leider nicht alle Bücher bestellbar. Aber wir arbeiten dran. Also sollte Eure Suche zur Sekunde nicht zu einem Treffer führen, habt bitte ein wenig Geduld. Wir sind guter Dinge, dass ganz bald alles wieder wie gewohnt läuft und geben dann natürlich gleich Bescheid.

Deine Lieblings-Buchhandlung

Bei yourbook.shop wählst Du Deine lokale Stammbuchhandlung aus - so profitiert dein*e Buchhändler*in auch, wenn du es mal nicht in den Laden schaffst - mit mindestens 15%.
Mehr erfahren

Hotlist 2022 – die besten Bücher aus den unabhängigen Verlagen

Es ist wieder so weit. Die Kandidaten für die diesjährige Hotlist wurden bekannt gegeben und Ihr könnt für Euren Favoriten abstimmen. 191 neue Romane, Gedichtbände, Sachbücher, Comics und Graphic Novels wurden von unabhängigen Verlagen des deutschsprachigen Raums eingereicht und ein Kuratorium hat 30 von ihnen ausgewählt, die jetzt ins Rennen um den Preis der Hotlist gehen. Wir möchten hier dazu beitragen, Euch einen Überblick zu verschaffen.
Lesen und abstimmen

Chris Whitaker im Gespräch

"Kriminalgeschichten folgen oft einer strengen Form. So wollte ich aber nicht schreiben." Chris Whitakers Werdegang als Autor liest sich wie ein modernes Märchen. Eines, dessen Held den schwersten Weg wählt, weil er fühlt, dass es der richtige ist. Der einige Entbehrungen durchzustehen hat und letzten Endes fürstlich dafür belohnt wird. In Deutschland machte er zum ersten Mal von sich reden, als im letzten Jahr sein Roman "Von hier bis zum Anfang" erschien, der zu der Zeit bereits mit einigen Preisen bedacht worden war. Nun endlich gibt es auch Whitakers Debüt "Was auf das Ende folgt" in deutscher Übersetzung. Ein perfekter Anlass für ein Gespräch über das Glück, vom Geschichtenerzählen leben zu können und darüber, wie man einen Kriminalroman schreibt, von dessen Ausgang man sich nicht betrogen fühlt.
Interview lesen

Lyrik leben – Gespräche und Beobachtungen über Poesie von Dinçer Güçyeter

In der zweiten Ausgabe unserer Lyrik-Reihe spricht Dinçer Güçyeter mit der Dichterin Lütfiye Güzel über die Gabe der Poesie, Solidarität unter Lyriker*innen, die Sprache des Schweigens und das Bild der dichtenden Stahlarbeiterin.
Interview lesen

Klassikerinnen: Karin Boye

Was ist Deiner Meinung nach die bekannteste Dystopie? Welcher Literaturklassiker kommt Dir in den Sinn, wenn Du an düstere Zukunftsszenarien mit einem totalitären Regime, Überwachung und Propaganda denkst? Ist es "1984" von George Orwell? Oder "Schöne neue Welt" von Aldous Huxley? Oder ist es "Kallocain" der schwedischen Autorin Karin Boye? "Kallocain"? Die meisten Leser*innen werden an dieser Stelle denken: Nie gehört.
Artikel lesen

"Poesie ist der Ort, an dem die Sprache am besten funktioniert."

Im März hat die belarussische Lyrikerin und Autorin Volha Hapeyeva den Wortmeldungen-Literaturpreis erhalten, mit ihrem Essay "Die Verteidigung der Poesie in Zeiten dauernden Exils". Ihr Roman "Camel Travel", in dem es um eine Kindheit und Jugend in der zerfallenden Sowjetunion geht, wurde vom Feuilleton gefeiert, in "Mutantengarten" sind Gedichte aus mehreren Jahren versammelt.
Interview lesen

Must-Read für alle, die nichts mit Graphic Novels anfangen können

Wir haben Olivia Kuderewski, die erst vor Kurzem den Klaus-Michael-Kühne-Preis für ihren Debütroman "Lux" abgeräumt hat, losgeschickt, um ganz tief in die Welt der Graphic Novels abzutauchen und uns besonders beeindruckende Neuheiten mitzubringen. Eine Herausforderung, bei der sie offensichtlich viel dazugelernt hat.
Artikel lesen

Die Welt in Büchern erkunden: Island

Auf ihrer ausführlichen Islandreise staunt Anne Hahn über die sphärische Stimmung, die Plingpling-Rufe der Rotdrossel, die wilden, salzigen Winde, blauviolette Lupinen-Teppiche und das Hellgrün des isländischen Mooses, aber vor allem über die isländische Literatur.
Artikel lesen

Ein monströser Ruf der Einsamkeit

Jennifer Lucy Allan wirft sich mit voller Leidenschaft in die spannende Kulturgeschichte eines lebensrettenden Klangs – dem des Nebelhorns. Dafür reist sie in die Vergangenheit und in den Sturm. Sie ergründet menschliche Schicksale, Technik, Gesellschaftspolitik, Lyrik, Musik ... ein großes Werk. yourbook.shop-Chefredakteurin Yvonne Franke hat mit der Musikjournalistin über die Ursprünge und die Zukunft dieses besonderen Recherche-Abenteuers gesprochen.
Interview lesen

"Ich suche nach der Freude. Die ganze Zeit."

Kindern vom Holocaust zu erzählen ist eine ebenso wichtige, wie auf den ersten Blick unmögliche Aufgabe. Wo ist die Grenze? Was kann man ihnen zumuten? Was müssen sie unbedingt erfahren? Selbst für die mehrfach ausgezeichnete schwedische Kinderbuchautorin Rose Lagercrantz, war die Anfrage, einer Leserschaft im Alter ab 9 Jahren davon zu erzählen, zunächst so beängstigend, dass sie ablehnte. Wie sie doch einen Weg fand, sich ihren Ängsten zu stellen und wie die Geschichte ihrer eigenen Familie Teil ihres Kinderbuchs "Zwei von jedem" wurde, erzählt sie hier.
Interview lesen
Nichts dabei für Dich? Hier alle Bücher durchsuchen:
Mehr Bücher