YOURBOOK.SHOP
Community
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
Unterstütze Deine Lieblings-Buchhandlung mit jedem Kauf!
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
1960, Seaview Cottage: Die dreizehnjährige Rebecca und ihre Mutter leiden unter dem gewalttätigen Vater. In einer stürmischen Nacht pocht jemand an die Tür des abgelegenen Cottages. Wenig später sterben beide Eltern, doch die Umstände ihres Todes werden nie aufgeklärt. 2014, Chichester: Eine junge Mutter verschwindet spurlos mit ihrem todkranken Baby. Ihre Schwester Iris, eine Journalistin, soll sie so schnell wie möglich finden. Sie bittet ihre Mutter Rebecca um Hilfe - die ihr nie von der schicksalhaften Nacht vor über fünfzig Jahren erzählt hat. Doch nur mit dieser erschütternden Wahrheit kann es Iris gelingen, das Baby zu retten ...
BIOGRAFIE
Emily Gunnis arbeitete lange beim Fernsehen, unter anderem als erfolgreiche Drehbuchautorin. Mit ihrem Debutroman »Das Haus der Verlassenen« gelang ihr auf Anhieb ein internationaler Bestseller. Die Tochter der internationalen Bestsellerautorin Penny Vincenzi lebt mit ihrer Familie im südenglischen Sussex.
MOJOS
Mojos von lesewunder, schnaeppchenjaege... und 6 andere
lesewunder
schnaeppchenjaegerin
Ladybug
Selina
+4
hasirasi2
ich kann nur jedem Empfehlen dieses Buch zu lesen. Es ist berührend, spannend und wirklich ein tolles Buch. Ich freue mich echt auf mehr von der Autorin.
schnaeppchenjaegerin
Der Roman handelt von Mutterliebe, Verdrängung und der früheren Umgang mit psychischen Erkrankungen - eine emotionsgeladene, spannende Familiengeschichte.
Viele Ebenen und Schichten verwirren anfangs, aber dann packt das Buch den Leser und lässt ihn nicht mehr los. Bewegend, ergreifend, spannend und mit Knalleffekt. Mir hat es gefallen.
Ich wurde nicht enttäuscht! Es ist spannend, mysteriös und traurig. Dicke Leseempfehlung von mir!
Eine sehr spannende, tragische und trotzdem hoffnungsvolle Geschichte über Familie, Freundschaft und Vertrauen, Wahrheit und Lüge, Schuld und dunkle Geheimnisse. 5 Sterne und meine Leseempfehlung.
REZENSIONEN
Bewertet von bedtime.reading, travlinbone_nika und 3 andere
bedtime.reading
travlinbone_nika
glitzernde_buecherwelt
Katy
jasminsbooks
Rezension
Die verlorene Frau - Emily Gunnis
herausgegeben von HEYNE
Originaltitel : The Lost Child

Im Jahre 1960 werden eines Nachts die Eltern der 13jährigen Rebecca ermordet. Nie konnte genau aufgeklärt werden was damals genau passierte.
54 Jahre später, verschwindet ihre Tochter Jessie kurz nach der Geburt mit ihrem kranken Baby aus der Klinik. Ihre Halbschwester Iris nutzt ihre Kontakte als Journalistin und begibt sich auf die Suche.
Doch um Jessie zu finden, muss die tragische Geschichte ...
Weiterlesen
Wow
Nachdem ich bereits Das Haus der Verlassenen von der Autorin gelungen fand, war ich mir ziemlich sicher, dass mir auch Die verlorene Frau gefallen würde. Emily Gunnis schreibt in beiden Büchern von starken Frauen, die über die Jahrzehnte hinweg miteinander verbunden sind. Mit jeder Seite mit der die LeserInnen durch die Zeiten reisen, offenbaren sich weitere Geheimnisse.

Tatsächlich sollte ich Recht behalten mit meiner Erwartung, da mich auch diese Familiengeschichte begeistern konnte. Die Wec...
Weiterlesen
Wow
glitzernde_buecherwelt
dieses buch ist nicht nur ein tragische familiengeschichte, sondern auch erschreckend…es geht tief…es wird traurig und der leser hängt gebannt an den zeilen…dieses werk war mein erstes der autorin..ich liebäugelte bereits länger mit dem erstwerk der autorin…nach diesem buch kann ich sagen, dass es nicht dabei bleiben wird…es muss definitiv bei mir einziehen, da ich echt begeistert von der autorin und ihrer art eine geschichte zu erzählen bin…obwohl es ist eigentlich nicht nur eine geschichte…emi...
Weiterlesen
Wow
Im Jahre 1960 muss die dreizehnjährige Rebecca mit ansehen wie ihre Eltern sterben. Sie bleibt zutiefst traumatisiert zurück.
2014 bringt ihre Tochter Jessie eine Tochter zur Welt. Sie ist zutiefst misstrauisch gegenüber dem Krankenhauspersonal und flieht aus der Klinik. Doch ihr Baby ist schwer krank und braucht dringend Medikamente. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt. Nur wenn die Umstände der Vergangenheit ans Licht kommen können die Beiden gerettet werden.

Emily Gunnis hat es hier mal wied...
Weiterlesen
Wow
Der neue Roman "Die verlorene Frau" von Emily Gunnis konnte mich von der ersten Seite an mitreißen. Die Atmosphäre des Buches ist ständig passend zur Geschichte und zum Teil recht düster. Die Stimmung passt perfekt zur Geschichte.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und angenehm zu lesen. Die Ausdrucksweise ist sehr leicht, sodass man der Geschichte perfekt folgen kann. Erzählt wird das ganze aus verschiedenen Perspektiven und Zeiten. Dies ist aber keinerlei verwirrend, sondern hilft dem Le...
Weiterlesen
Wow