YOURBOOK.SHOP
Community
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
Unterstütze Deine Lieblings-Buchhandlung mit jedem Kauf!
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
Verloren in der Gegenwart kurz vorm Untergang? Dieses Buch hilft! Permanent sind wir mit Meldungen aus aller Welt konfrontiert, die wir weder einordnen noch anständig bewerten können. Und zum Handeln befähigen sie uns auch nicht. Was soll man gegen den aufkommenden Faschismus tun? Gegen schmelzende Gletscher? Gegen Überwachung und Verknappung des Wohnraums? Sibylle Berg versucht es in Gesprächen mit Wissenschaftler*innen herauszufinden. Während der Arbeit an ihrem Roman »GRM« sprach Sibylle Berg über zwei Jahre hinweg mit Expert*innen aus den verschiedensten Disziplinen - mit Systembiolog*innen, Neuropsycholog*innen, Kognitionswissenschaftler*innen, Meeresökolog*innen, Konflikt- und Gewaltforscher*innen. Über den Zustand in ihren Fachgebieten. Und über Ideen für eine Zukunft, die sich nicht wie ein Albtraum ausnimmt. Wie sich wehren gegen Parolen, die den Verstand beleidigen? Wie verhalten wir uns zu der Politik des Spaltens und Herrschens, die gerade weltweit ein Erfolgsmodell zu sein scheint? Was bedeutet die digitale Revolution, und gibt es eigentlich noch Hoffnung? Dieses Buch ist das Richtige für alle, die sich auch solche Fragen stellen und besser gewappnet sein wollen für das, was auf uns zukommt. Gespräche mit: Lorenz Adlung - Jens Foell - Odile Fillod - Hedwig Richter - Lynn Hersham Leeson - Dirk Helbing - Jutta Weber - Iddo Magen - Valerie M. Hudson - Avi Loeb - Carl Safina - Robert Riener - Wilhelm Heitmeyer - Emilia Zenzile Roig - Rolf Pohl - Eliszabeth Anne Montgomery Buchtrailer:
BIOGRAFIE
Sibylle Berg lebt in Zürich. Ihr Werk umfasst 27 Theaterstücke, 15 Romane und wurde in 34 Sprachen übersetzt. Berg ist Herausgeberin von drei Büchern und verfasst Hörspiele und Essays. Sie erhielt diverse Preise und Auszeichnungen, u.a. den Wolfgang-Koeppen-Preis (2008), den Else-Lasker-Schüler-Dramatikerpreis (2016), den Schweizer Buchpreis (2019), den Kasseler Literaturpreis für grotesken Humor (2019), den Thüringer Literaturpreis (2019) sowie den Schweizer Grand Prix Literatur und den Bertolt-Brecht-Preis (2020). Zuletzt erschien ihr Interviewband »Nerds retten die Welt. Gespräche mit denen, die es wissen« (2020).
MOJOS
Mojos von irrewirre und SternchenBlau
irrewirre
sternchen_blau
Wer den eigenen Horizont nicht erweitern möchte, sollte dieses Buch meiden. Wissenschaftler:innen geben einen Einblick in ihre Fachbereiche, befragt und kommentiert im typischen Stil von Frau Berg. ❤️
Diese Nerds sind klasse! Mir hat besonders die breite Auswahl an Fachgebieten gefallen. Und ich habe viel gelernt.
REZENSIONEN
Bewertet von SternchenBlau und awogfli
sternchen_blau
awogfli
„Danke an alle, die für die Wissenschaft kämpfen. Und die wissen, dass es auf komplexe Fragen keine einfachen Antworten gibt.“

Dieser Gedanke aus der Danksagung am Schluss des Buches, hat mir total gut gefallen und trifft auch das Grundgefühl von „Nerds, die die Welt retten“ sehr gut. Und für all jene, die sich immer mal wieder als Nerd fühlen und die gerne die Welt retten würden, ist dieses Buch hervorragend geeignet.

Sibylle Bergs Auswahl an 16 „Nerds“ ist sehr gelungen: „Systembiologie, Neu...
Weiterlesen
Wow
Runter vom Elfenbeinturm hinter die Kulissen der Wissenschaft geblickt

Als ich hörte, dass es ein Buch mit dem Titel Nerds retten die Welt gibt, war mir sofort klar, das muss ich haben, bin ich doch auch seit 1990 auf einigen Universitäten arbeitend und ganz konkret fast immer auf den Wissenschafts-Nerd-Instituten beschäftigt. Sibylle Bergs Werk ist ein sehr innovativer, größtenteils sehr spannender Beitrag zur Funktionsweise und zum Einblick in die Wissenschaft, der aber gegen Ende des Buchs d...
Weiterlesen
Wow