YOURBOOK.SHOP
Community
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
Unterstütze Deine Lieblings-Buchhandlung mit jedem Kauf!
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
Ein altes Phantombild - eine düstere Familiengeschichte Als die Schriftstellerin Eva zufällig auf ein Phantombild in einer Zeitung stößt, gerät ihr Leben plötzlich aus den Fugen. Es ist das Bild einer Frau, die im November 1970 im norwegischen Bergen gewaltsam zu Tode gekommen ist und deren Identität nie aufgedeckt wurde. Doch warum sieht diese Frau ihrer Mutter zum Verwechseln ähnlich? Als Eva die Mutter mit ihrer Entdeckung konfrontiert, weiß sie sofort, dass sie auf ein dunkles Familiengeheimnis gestoßen ist, dem sie auf den Grund gehen muss. Eine Reise nach Norwegen führt Eva Schritt für Schritt in die Vergangenheit einer Fremden voller Rätsel ...   Kennen Sie bereits die weiteren Romane von Anja Jonuleit bei dtv? »Der Apfelsammler« »Das Nachtfräuleinspiel« »Novemberasche« »Rabenfrauen« »Herbstvergessene« »Die fremde Tochter«
BIOGRAFIE
Anja Jonuleit wurde in Bonn geboren. Sie arbeitete als Übersetzerin und Dolmetscherin, bis sie anfing, Romane und Geschichten zu schreiben. Sie lebt mit ihrer Familie nahe Friedrichshafen.
MOJOS
Mojos von bibliomarie, Chief Propaganda ... und 2 andere
bibliomarie
Chief Propaganda Officer
Gabriele
schnaeppchenjaegerin
Die Suche nach der Familiengeschichte, das ist spannend wie Krimi. Durch die Zeit- und Perspektivwechsel ist der Roman lebhaft und fesselnd.
Chief Propaganda Officer
Eine interessante Verknüpfung um einen wahren Kriminalfall, eingebunden in eine Familiengeschichte, die bis in den zweiten Weltkrieg zurückführt. Manchmal etwas langatmig, aber sehr unterhaltsam.
Ein interessanter, unaufgeklärter Mordfall mit fiktiven Ideen untermalt. Das interessante Thema (Lebensborn-Kinderheime im 3.Reich) war mir allerdings zu distanziert geschrieben.
schnaeppchenjaegerin
Beruhend auf einem realen, ungeklärten Kriminalfall - spannend, aber mit unausgereiften Charakteren.
REZENSIONEN
Bewertet von lese_inge, Casaplanca und 3 andere
lese_inge
Casaplanca
sbs
julemaus94
elea_eluander
Wow, was für ein Buch!
"Das letzte Bild" beruht auf einer wahren Begebenheit und vereint Fiktion mit Wirklichkeit. Entstanden ist ein spannender Kriminalfall, der durch intensiv recherchierte geschichtliche Tatsachen, bis zu letzten Seite fesselt.

2019 entdeckt Eva das Foto einer Frau in der Zeitung, die 1970 in Norwegen tot aufgefunden wurde. Die erstaunliche Ähnlichkeit zu ihrer Mutter, lässt Eva keine Ruhe, bis sie sich aufmacht um das Rätsel um die Isdal-Frau zu lösen.

Die Verflechtung ...
Weiterlesen
1 Wow
Die Isdal-Frau
"Das letzte Bild" von Anja Jonuleit ist ein Roman, den ich am liebsten am Stück gelesen hätte. Er hat es geschafft, mich ganz tief in diese Geschichte eintauchen zu lassen. Die Erzählung beruht auf wahren Begebenheiten und es wurde in eine fiktive Rahmenhandlung eingebettet.
Eva sieht ein Bild einer Frau in der Zeitung, die ihr selber sehr ähnlich sieht. Als ihre Mutter bei Nachfragen gänzlich verstummt, ist ihr klar, dass das kein Zufall sein kann. Auf dem Foto ist die Isdal-Tote...
Weiterlesen
Wow
Eva ist in einer Bäckerei und entdeckt eine Zeitung, die durch ein Foto ihr Interesse weckt. Abgebildet ist eine Frau, die Ähnlichkeit mit ihr und noch mehr mit ihrer Mutter aufweist. Diese sogenannte Isdal Frau war das Opfer eines Gewaltverbrechens in Norwegen vor 40 Jahren. Neue Analysen haben ergeben, dass die Frau auch in Deutschland gelebt hatte. Aufgrund der Ähnlichkeit fragt sie bei ihrer Mutter nach, die jedoch alle Fragen abblockt, was Evas Willen mehr zu erfahren nur noch erhöht. Sie w...
Weiterlesen
1 Wow
Auf Spurensuche

2016 erregten neue Spuren im Falle der 1970 gefundenen sogenannten Isdal-Frau die Aufmerksamkeit der deutschen Medien. Die Wurzeln der unbekannten Frauenleiche konnten mithilfe neuer Untersuchungsmethoden bis nach Deutschland zurückverfolgt werden. Anja Jonuleit nimmt sich nun in ihrem neuen Roman diesem ungelösten Fall an und bietet dem Leser eine auf den wahren Fakten beruhende, fiktive Lösung an.

Eva, die mit dem Verfassen von Biografien ihren Lebensunterhalt verdient, entde...
Weiterlesen
Wow
Endlich kann sie heimkehren

Eine verkohlte Leiche wird im November 1970 von Wanderern gefunden. Bis heute konnte ihre Identität nicht geklärt werden. Bekannt wird sie als Isdal-Frau.
2018 gibt es neue Erkenntnisse zu dem ungelösten Fall. Ein Fall, der an mir vorbeizog, und bis heute mit wenigen Informationen ungelöst bleibt. Die Autorin hat sich diesen Fall an die Hand genommen und ihm fiktiv eine Auflösung der Identität der Frau und ihrer Geschichte gegeben.

Dabei schafft die Autorin diese G...
Weiterlesen
Wow
YOURBOOK.SHOP
Unternehmen
Kundenservice
yourbook für :
Sicher und bequem einkaufen