YOURBOOK.SHOP
Community
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
Svenja Gräfen hielt Self-Care lange für egoistisch, unsolidarisch und allem voran für ein falsches Versprechen der milliardenschweren Wellness-Industrie. Höchste Zeit für ein Update: Denn eigentlich ist Selbstfürsorge weder Produkt noch Luxus, sondern zugänglich für jede*n und eine Basis, um auch für andere da sein zu können. In diesem Buch erzählt die Autorin von eigenen Strategien und Erfahrungen. Sie macht deutlich, warum Self-Care gerade jetzt so wichtig ist - und weshalb Selbstfürsorge und Feminismus einander nicht widersprechen, sondern sogar zusammengehören.
BIOGRAFIE
Svenja Gräfen, geboren 1990, lebt in Leipzig und ist Autorin für Prosa, Essays und Drehbücher. Sie veröffentlichte bisher zwei Romane, »Das Rauschen in unseren Köpfen« und »Freiraum«, sowie Texte in diversen Anthologien und Literaturzeitschriften. Für ihr Schreiben hat sie bereits zahlreiche Stipendien erhalten. Sie leitet außerdem Schreibkurse und arbeitet als freiberufliche Redakteurin, Lektorin und Kreativberaterin.
MOJOS
!
Hat dieses Buch Mojo?
Dann lass uns wissen, warum wir es lesen sollten!
REZENSIONEN
Bewertet von elena_liest
elena_liest
elena_liest
"Wir können innerhalb eined kapitalistischen Systems existieren und es gleichzeitig anprangern. Wir können Teil einer Gesellschaft sein, die Gefühle abwertet, und dennoch fühlen und mitfühlend sein. Wir können von unterdrückenden Strukturen umgeben und gleichzeitig Feminist*innen sein. Wir können uns in einer Welt voller Ungerechtigkeit befinden und uns dennoch erlauben, für uns selbst zu sorgen und uns besser zu fühlen - oder vielmehr: nicht dennoch, nicht trotzdem, sondern gerade deswegen." - ...
Weiterlesen
Wow