YOURBOOK.SHOP
Community
Die Schnelligkeit der Dämmerung
Lea Catrina

Die Schnelligkeit der Dämmerung

!
5/5
1 Bewertung
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
Unterstütze Deine Lieblings-Buchhandlung mit jedem Kauf!
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
Eine junge Frau, eine europäische Stadt, kurz vor der Jahrtausendwende: «Die Schnelligkeit der Dämmerung» ist der herausragende Erstling der Bündner Autorin Lea Catrina. Eine Geschichte vom zweiten Erwachsenwerden - und dem Schweigen darüber. Zentrales Thema im Debüt der Bündnerin Lea Catrina ist das Verschweigen von Familientraumata. «Die Schnelligkeit der Dämmerung» schafft es in einer reduzierten aber stets poetischen Sprache genau dieses Schweigen einzufangen und den Keil sichtbar zu machen, der sich zwischen Menschen schiebt, wenn sie aufhören, über ihren Schmerz zu sprechen. Als Olivia vier Jahre alt ist, stirbt ihr Bruder. Ein Jahr später verlässt der Vater die Familie. Wir treffen die Protagonistin als erwachsene Frau in einer europäischen Stadt Ende der Neunziger Jahre. Olivia füllt jede Minute mit Arbeit, Nebenjob, Alkohol - und den Besuchen bei ihrer Mutter in der Psychiatrie. Mehr und mehr gerät Olivias sorgfältig aufgebaute Kulisse jedoch in Schieflage. Für ihre Zerrissenheit und Verlorenheit fehlen ihr die Worte. Nach einem One-Night-Stand bricht sie mit ihrem bisherigen Leben, brüskiert die Menschen um sich und flüchtet mit ihrer Mauer aus Schweigen zu ihrer Tante ans Meer. «Die Schnelligkeit der Dämmerung« zeigt eine emotionale Reise weg vom Schweigen, weg von der Verdrängung hin zu Konfrontation und Aufbruch.
BIOGRAFIE
Lea Catrina ist Autorin und Texterin. Sie ist in Flims aufgewachsen, lebt heute in der Stadt Zürich und verbringt jeweils einen Teil des Jahres in der San Francisco Bay Area.

PRODUKTDETAILS

MOJOS
!
Hat dieses Buch Mojo?
Dann lass uns wissen, warum wir es lesen sollten!
REZENSIONEN
Bewertet von Lenislesestunden
lenislesestunden
Lenislesestunden
“Meine Gedanken aber hörte ich wie immer laut und deutlich. Keiner sagt einem sowas. Dass man eine Entscheidung fällt und dann noch eine und noch eine , dass diese aber nicht in einer Linie verlaufen, gerade nach vorne oder nach oben, sondern sich eher winden und in unförmigen Kreisen bewegen, wie wilde Tiere.” (S. 177)

Olivias Leben ist vor allem von Abwesenheit geprägt: die ihres verstorbenen Bruders, die ihres Vaters, der sie und ihre Mutter zurückließ, und die ihrer Mutter, die seitdem unte...
Weiterlesen
Wow