YOURBOOK.SHOP
Community
Daniel Mason

Der Klavierstimmer Ihrer Majestät

!
3.5/5
6 Bewertungen
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
Unterstütze Deine Lieblings-Buchhandlung mit jedem Kauf!
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
London 1887: Die britischen Kolonialherren in Afrika und Asien stehen auf der Höhe ihrer Macht. Doch von den Gewaltverbrechen in der Ferne bekommt der Klavierstimmer Edgar Drake nur wenig mit, er hat Großbritannien noch nie verlassen - bis sein beschauliches Leben plötzlich komplett auf den Kopf gestellt wird: Wieso schickt ihn das britische Kriegsministerium in den umkämpften Dschungel von Birma, um einen Flügel zu reparieren? Der Flügel gehört dem dort stationierten Militärarzt Anthony Carrol, der das Instrument einsetzt, um über die Kraft der Musik einen friedlichen Dialog mit den Einheimischen zu führen. Der Brutalität des Krieges auf diese Weise zu trotzten, beeindruckt Drake, er nimmt den Auftrag an. Und tatsächlich verfällt er in Birma nicht nur der exotischen Landschaft und den fremden Bräuchen, sondern auch dem charismatischen Arzt Carrol. Selbst als die Arbeiten am Flügel längst vollzogen sind, schafft er es nicht sich von dieser faszinierenden Welt zu lösen - mit fatalen Folgen.
BIOGRAFIE
Daniel Mason, 1976 geboren, ist Schriftsteller und Psychiater. Er lehrt Psychiatrie an der Universität Stanford. Seine Romane wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt. Barbara Heller lebt als Diplomübersetzerin aus dem Englischen, Niederländischen und Französischen in Heidelberg. Sie übersetzte u. a. Salman Rushdie, George Simenon, Agatha Christie, Amitav Ghosh, Anne Fine und Connie Palmen.
MOJOS
Mojos von papierfliegerin
papierfliegerin
Man merkt hier ganz deutlich, dass es das Debüt des Autors ist. Immer wieder verliert sich die Geschichten in unwichtigen Erklärungen und Passagen, die die Spannung komplett ruinieren.
REZENSIONEN
Bewertet von papierfliegerin
papierfliegerin
Der Schreibstil ist, genau so wie die gewählte Sprache, sehr „schwer“. Das Buch liest sich längst nicht so leicht, wie man es von anderen Romanen aus diesem Genre gewohnt ist – was aber durchaus seinen Charme mitbringt. Daniel Mason beschäftigt sich sehr viel mit Details, geht auf alles sehr genau ein und erzeugt das Gefühl, nebenbei noch enorm viel lernen zu können. Seine Wortwahl und Beschreibungen passen perfekt in die damalige Zeit und in das ferne Birma. Doch gleichzeitig verleiht es der Ge...
Weiterlesen
Wow