YOURBOOK.SHOP
Community
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
Unterstütze Deine Lieblings-Buchhandlung mit jedem Kauf!
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
!
KOMMENTARE
ZUSAMMENFASSUNG
Im Jahr 1974 befindet sich das idyllische Zypern kurz vor dem Bürgerkrieg. Eine Taverne, betrieben von einem schwulen Paar, ist der einzige Ort, an dem sich der Grieche Kostas und die Türkin Defne treffen können. Der prachtvoller Feigenbaum im Innenhof der Taverne ist Zeuge ihrer glücklichen Begegnungen und ihrer stillen Abschiede. Der Feigenbaum ist auch da, als der Krieg ausbricht, als die Hauptstadt in Schutt und Asche gelegt wird, als Menschen auf der ganzen Insel spurlos verschwinden. In der Gegenwart steht der Baum im Garten von Kostas und seiner 16-jährigen Tochter Ada in London. Ada weiß nichts von ihrer Heimat, Kostas hüllt sich in Schweigen, wenn es um seine Vergangenheit geht und die seiner verstorbenen Frau, Defne. Nur die Wurzeln des Baums stellen noch eine Verbindung dar zu dem, was geschehen ist. Doch Ada forscht nach: Was verbirgt sich hinter dem Schweigen ihres Vaters? Warum musste ihre Mutter sterben? Während Ada die dunklen Schatten ihrer Familie ausleuchtet, erwartet die Feige im Garten den kältesten Wintereinbruch seit Jahrzehnten.
BIOGRAFIE
Elif Shafak, in Straßburg geboren, gehört zu den bedeutendsten Schriftstellerinnen der Gegenwart. Ihre Werke wurden in mehr als fünfzig Sprachen übersetzt. Die preisgekrönte Autorin zahlreicher Romane, darunter "Die vierzig Geheimnisse der Liebe" (2013), "Ehre" (2014) und "Der Geruch des Paradieses" (2016), schreibt auf Türkisch und Englisch. Mit "Unerhörte Stimmen" (2019) stand sie auf der Shortlist des Booker Prize. Ihre Artikel und Auftritte machten sie zum viel beachteten Sprachrohr für Gleichberechtigung und freiheitliche Werte zunächst in der Türkei, später in ganz Europa. Elif Shafak lebt in London. www.elifshafak.com  Michaela Grabinger hat für Kein & Aber u. a. mehrere Romane von Elif Shafak, Helen Simpson sowie zuletzt Anne Tylers Launen der Zeit übersetzt.
MOJOS
Mojos von sursulapitschi und gachmuret
sursulapitschi
gachmuret
Ein Buch zum Abtauchen und Fallenlassen, anrührend, nachdenklich, melancholisch mit einem Hauch Orient und vielen frischen Feigen.
Eine Geschichte voller eindrücklicher Bilder, erzählerischer Fülle und sprachlicher Kraft, die schmerzhaft zeigt, wie wenig wir Menschen doch vom Leben in all seiner Vielfalt und Pracht verstehen.
REZENSIONEN
Bewertet von relevant-books.bl..., evaczyk und 2 andere
relevant-books.blog
evaczyk
gachmuret
sursulapitschi
relevant-books.blog
Hey du :) #gehört habe ich auf #spotify
erneut mit @fraeulein.d.liest #DasFlüsternDerFeigenbäume von #ElifShafak
#gesprochen wird es von #EvaMattes und #JoachimSchönfeld
erschienen ist es im #ArgonVerlag

Zypern, eine gespaltene Insel, eine Liebe, zwei Familien, Bürgerkrieg, Homophobie und Feigenbäume.
Eine Geschichte in der Geschichte. Sanft, zauberhaft und ganz ruhig erzählt das Buch von einer Liebe die alle Zeiten überdauert.
TW: Rassismus, Diskriminierung, Homophobie (s.o.), Alkoholismus, D...
Weiterlesen
Wow
Bildhafte Sprache, eine Geschichte zwischen Fabel und Realitä, Liebe, Trauma und Erinnerung - in Elif Shafaks "Das Flüstern der Feigenbäume" kommt viel zusammen. Ich wurde auf die Autorin erstmals aufmerksam, als ich ihren Roman "Unerhörte Stimmen" las, der mich begeisterte. Ihr neues Buch behandelt zwar ein ganz anderes Thema, hat aber ebenfalls eine metaphysische Ebene - nur dass diesmal keine Toten sprechen, sondern ein Feigenbaum, der in einem englischen Garten der Kälte trotzt.

Im Mittelp...
Weiterlesen
1 Wow
Die 16jährige Ada lebt mit ihrem Vater Kostas, seines Zeichens bekannter Botaniker, in London. Es ist kurz vor Jahresende und es ist fast ein Jahr her, dass ihre Mutter Defne gestorben ist, noch dazu unter für Ada traumatischen Umständen.
Adas sowieso schon nicht sehr redseliger Vater, ist seither noch weiter verstummt und spricht, wenn er denn spricht, hauptsächlich über Bäume. Von der unmöglichen Liebe ihrer Eltern vor Jahrzehnten auf Zypern weiß Ada nichts, wie sie überhaupt über die Geschich...
Weiterlesen
Wow
Dies ist ein schönes Buch, originell, zart, anrührend und wirklich schön erzählt.

Es geht um Liebe, die nicht sein darf und einen Feigenbaum, der an einem anderen Ort Wurzeln schlagen muss, weil sein Zuhause zerstört ist.
Defne und Kostas leben auf Zypern, als sie sich 1974 verlieben und immer heimlich beim Feigenbaum einer Taverne treffen. Sie ist Türkin und er Grieche, eine unmögliche Kombination kurz vor dem Bürgerkrieg, eine Muslimin und ein Christ? Niemals.

Und in der Gegenwart hat Ada da...
Weiterlesen
1 Wow

KOMMENTARE

!
Noch keine öffentlichen Anmerkungen.
Deine öffentlichen Anmerkungen erscheinen hier gemeinsam mit der korrespondierenden Textstelle. Private Anmerkungen bleiben natürlich privat.