YOURBOOK.SHOP
Community
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
Unterstütze Deine Lieblings-Buchhandlung mit jedem Kauf!
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
Nach dem Sensationsdebüt HOOL folgt CARNIVAL: ein Gesang aus der Welt der Schausteller und Freaks In seinem gefeierten Debütroman »Hool« hat Philipp Winkler Menschen eine Sprache gegeben, die keine haben: Heiko Kolbe und seinen Blutsbrüdern, den Hooligans. Nun spinnt Winkler diese Idee fort. Sein Erzähler beschwört einen Reigen der Träumer und Traurigen, der Unerschütterlichen und Unverstandenen herauf: das Personal eines über das Land ziehenden Wanderjahrmarkts. Er lässt sie hoffen und verzweifeln, schimpfen und fabulieren, lästern und schwärmen. In einer ganz eigenen, nie gehörten, singenden Sprache eröffnet uns Philipp Winkler einen Einblick in ein Universum, das - ganz wie unsere süßesten Träume von früher - aus Riesenrädern, Zuckerwatte und ein bisschen dreckigem Feenstaub besteht.
BIOGRAFIE
Philipp Winkler, 1986 geboren, aufgewachsen in Hagenburg bei Hannover. Studierte Literarisches Schreiben in Hildesheim. Für seinen Debütroman »Hool« erhielt er den ZDF aspekte-Literaturpreis für das beste deutschsprachige Debüt, stand auf der Shortlist des Deutschen Buchpreises und war zum Festival Neue Literatur in New York eingeladen. Der Roman war ein Spiegel-Bestseller, wurde in mehrere Sprachen übersetzt und für die Bühne adaptiert. Eine Verfilmung ist in Vorbereitung. Er lebt in Niedersachsen auf dem Land.

PRODUKTDETAILS

MOJOS
Mojos von miss_mesmerized und Bücherwürmle
miss_mesmerized
Bücherwürmle
Winkler erweckt die ausgestorbene Kirmes nochmals zum Leben und lässt sie schillernd und bunt zu ihrem letzten Auftritt antreten.
Diese Geschichte fesselt auch ohne große Rahmenhandlung. Es ist eher als säße man dem lyrischen Ich gegenüber hört über sein Leben. Mit all dem Guten, den kleinen Tragödien und Schattenseiten...
REZENSIONEN
Bewertet von Samantha, Bücherwürmle und 3 andere
Samantha
Bücherwürmle
seehase1977
miss_mesmerized
biscoteria
Ein Buch, so ganz anders als alles, was ich bisher gelesen habe. Eine außergewöhnliche Geschichte, geschrieben in einem außergewöhnlichen Stil.

Ich habe dieses Buch an einem Nachmittag komplett gelesen. Anfangs hatte ich so meine Schwierigkeiten mit dem Schreibstil und Satzbau des Autors, da er schon sehr speziell ist. Ich habe mich aber relativ schnell daran gewöhnt und konnte dann ganz in die Welt der Kirmser eintauchen.

Nachdem ich dieses Buch beendet hatte, hatte ich wirklich absolut gar ...
Weiterlesen
1 Wow
Diesem Buch merkt man schon am Cover an, dass es etwas besonderes ist.
Ich habe es an einem Tag durchgelesen und fand es zunächst ehrlich gesagt schwierig zu bewerten.

Ich fand es auf jeden Fall sehr angenehm zu lesen, das Buch ist eben eher ruhig ohne große Spannung oder Story, regt aber zum Denken an. Auch heute gibt es ja so einige Berufsgruppen, auf die viel herabgeschaut wird. Insofern stellt der Autor diese Berufsgruppe als schlecht behandelte Schicht dar, zeigt aber auch auf, warum di...
Weiterlesen
Wow
Nostalgischer Besuch auf der Kirmes – Eine Kurzgeschichte, die mich nicht erreichen konnte

Die Kirmes kommt und mit ihr eine ganz eigene Welt. Schießbuden, Riesenrad, in der Luft ein Hauch von Bratwurst und Zuckerwatte. Die Besucher vergessen für einen Tag ihre Sorgen und Nöte und verlieren sich in der bunten Glitzerwelt. Die Menschen hinter dem Vorhang sind oft unsichtbar, das fahrende Volk wird mit Skepsis und Arroganz betrachtet und kaum ist die Kirmes abgebaut, sind sie vergessen. Doch die ...
Weiterlesen
2 Wows
Früher waren sie das Ereignis des Dorfes oder des Stadtteils: regelmäßig einmal im Jahr kam die Kirmes vorbei und brachen mit ihren Buden und Fahrgeschäften die gutbürgerliche, geordnete Welt auf. Die Bande kurioser gestalten, die nur dort eine Gemeinschaft finden konnten, waren gleichermaßen verschreckend wie faszinierend und wirbelten die Bewohner kräftig auf. Nach wenigen Tagen war der Spuk wieder vorbei und alle kehrten in ihren üblichen Trott zurück während der Tross weiterzog, um seine Zel...
Weiterlesen
2 Wows
„Carnival“ beschreibt in einer sehr bildlichen Sprache einen Jahrmarkt, oder wie wir sagen, eine Kirmes irgendwo in den USA. Dem Leser wird die Geschichte aus der Sicht eines Erzählers nähergebracht.

Dieser hat ein recht schnelles Tempo, so wie die schnellen Fahrgeschäfte unserer Zeit. Dabei spielt der Anfang der Geschichte, in einer nicht näher benannten Zeit, wo diese noch aus Holz bestanden und recht einfach gehalten waren. Der Text ist recht durchlaufend geschrieben, ohne Absätze und Pausen...
Weiterlesen
1 Wow

KOMMENTARE