YOURBOOK.SHOP
Community
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
Unterstütze Deine Lieblings-Buchhandlung mit jedem Kauf!
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
!
KOMMENTARE
ZUSAMMENFASSUNG
Varujan Vosganian breitet einen fein gewebten Teppich an Geschichten und Figuren vor uns aus. In Focsani, einer Provinzstadt in Rumänien, scheinen sich die Wege des aus seiner Heimat vertriebenen armenischen Volkes zu kreuzen: Da ist Sahag, der von seiner Mutter für einen Sack Mehl verkauft wurde, und Siruni, die von den Russen nach Sibirien deportiert wurde. Und da ist Großvater Garabet, der weise die Fäden dieser so wunder- wie grausamen Saga zusammenhält. Eine fremde und ferne Welt, voll von phantastischen Geschichten und von tragischer Geschichte - das Schicksal des Volkes von Armenien als epochaler Roman.
BIOGRAFIE
Varujan Vosganian, geboren 1958 in Craiova, verbrachte seine Kindheit und Jugend in Foçsani. Von 2006 bis 2008 rumänischer Finanz- und Wirtschaftsminister, seit 2013 wieder Wirtschaftsminister. Präsident der Vereinigung der Armenier.

PRODUKTDETAILS

Erscheinungsdatum
26.08.2013
Ausgabe
eBook
ISBN
9783552056596
Sprache
German
Seiten
512
MOJOS
Mojos von medulenka
medulenka
starke Sprache, wichtiges Thema, aber leider scheinbar ohne klaren roten Faden.
Den Armeniern Gehör verschaffen, ihre Kultur aufzeigen, das gelingt dennoch.
REZENSIONEN
Bewertet von medulenka
medulenka
Ok, bei diesem Buch fällt mir eine Sterne- Bewertung zu vergeben wirklich schwer! Ich war völlig hin- und hergerissen.
Zum INHALT:
der Autor nimmt seinen eigenen Großvater als Ausgangspunkt, über das Schicksal der Armenier zwischen 1890 und 1960 zu schreiben. Dabei werden einfache typische Verhaltensweisen (wie das kochen oder zusammen sitzen im Hof) genauso dargestellt wie die schrecklichen leiden während des Völkermordes.
MEINE MEINUNG:
die Sprache ist wunderbar und hat mich total in d...
Weiterlesen
Wow

KOMMENTARE

!
Noch keine öffentlichen Anmerkungen.
Deine öffentlichen Anmerkungen erscheinen hier gemeinsam mit der korrespondierenden Textstelle. Private Anmerkungen bleiben natürlich privat.