YOURBOOK.SHOP
Community
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
Unterstütze Deine Lieblings-Buchhandlung mit jedem Kauf!
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
»Didion legt ein zweites Meisterwerk über die Trauer vor. Ein schmaler, dunkler Klassiker.« Kirkus Review »In manchen Breitengraden gibt es vor der Sommersonnenwende und danach eine Zeitspanne, nur wenige Wochen, in der die Dämmerungen lang und blau werden. Während der blauen Stunden glaubt man, der Tag wird nie enden. Wenn die Zeit der blauen Stunden sich dem Ende nähert (und das wird sie, sie endet), erlebt man ein Frösteln, eine Vorahnung der Krankheit: das blaue Licht verschwindet, die Tage werden schon kürzer, der Sommer ist vorbei.« Eine sehr persönliche Bilanz der großen amerikanischen Autorin - und ein ehrliches Buch über Tod und Vergänglichkeit, Erinnerung und Alter, über das, was wir verlieren, und das, was bleibt.
BIOGRAFIE
Joan Didion, geboren 1934 in Sacramento, Kalifornien, arbeitete als Journalistin für verschiedene amerikanische Zeitungen und war u. a. Mitherausgeberin der Vogue. Sie gilt als eine der wichtigsten Stimmen der amerikanischen Literatur, die mit ihren fünf Romanen und zahlreichen Essaybänden das intellektuelle Leben der USA im 20. Jahrhundert entscheidend prägte. Joan Didion verstarb im Dezember 2021.
MOJOS
!
Hat dieses Buch Mojo?
Dann lass uns wissen, warum wir es lesen sollten!
REZENSIONEN
Bewertet von Schokoloko 28
Schokoloko 28
Joan Didion hat in kürzester Zeit ihren Mann durch Herzversagen verloren. Er kippte einfach um und starb. Und Schlimmer noch innerhalb eines Jahres starb dann auch ihre Tochter durch Hirnblutung. Joan Didion beschreibt in einfachen und sehr prägnanten Sätzen den Verlust und die Trauer. Aber auch schreibt sie über das Älterwerden, die Mutter- Kind- Beziehung und die gemeinsame Zeit als Familie. Als Leser spürt man den Schmerz und die Trauer und, dass das Buch eine Art "Therapie" war um diesen Sch...
Weiterlesen
Wow