YOURBOOK.SHOP
Community
Kazuo Ishiguro

Der begrabene Riese

!
3.7/5
42 Bewertungen
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
Unterstütze Deine Lieblings-Buchhandlung mit jedem Kauf!
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
Der lang erwartete neue Roman des britischen Bestsellerautors Britannien im 5. Jahrhundert: Nach erbitterten Kriegen zwischen den Volksstämmen der Briten und Angelsachsen ist das Land verwüstet. Axl und Beatrice sind seit vielen Jahren ein Paar. In ihrem Dorf gelten sie als Außenseiter, und man gibt ihnen deutlich zu verstehen, dass sie eine Belastung für die Gemeinschaft sind. Also verlassen sie ihre Heimat in der Hoffnung, ihren Sohn zu finden, den sie seit langer Zeit nicht mehr gesehen haben. Ihre Reise ist voller überraschender Begegnungen und Gefahren, und bald ahnen sie, dass in ihrem Land eine Veränderung heraufzieht, die alles aus dem Gleichgewicht bringen wird, sogar ihre Beziehung. Ein gewaltiger, intensiver, spannender Roman, der uns mitnimmt auf eine so tiefgründige wie faszinierende Reise. Kazuo Ishiguros unprätentiöser und zugleich betörender Realismus macht ihn zu einem feinsinnigen Meister des Erzählens.
BIOGRAFIE
Kazuo Ishiguro, 1954 in Nagasaki geboren, kam 1960 nach London, wo er später Englisch und Philosophie studierte. 1989 erhielt er für seinen Weltbestseller »Was vom Tage übrigblieb«, der von James Ivory verfilmt wurde, den Booker Prize. Kazuo Ishiguros Werk wurde bisher in 50 Sprachen übersetzt. Er erhielt 2017 den Nobelpreis für Literatur. Der Autor lebt in London.
MOJOS
!
Hat dieses Buch Mojo?
Dann lass uns wissen, warum wir es lesen sollten!
REZENSIONEN
Bewertet von brittaroeder, seeker7 und andere
brittaroeder
seeker7
marcusjordan
Große Literatur im Fantasygewand

Ishiguros Roman „Der begrabene Riese“ kommt wie ein etwas mystischer historischer Abenteuerroman daher.

Natürlich kann man ihn auch so lesen und genießen. Aber Ishiguro wäre nicht Ishiguro, wenn hinter dieser spannenden Erzählung nicht viel mehr stecken würde:

Mit großer sprachlicher Eleganz führt uns der Autor in ein geschichtlich weit zurückliegendes Britannien, kurz nach König Artus‘ Tod. Man begegnet Rittern und Menschenfressern, es gibt einen Drachen, Kob...
Weiterlesen
Wow
Ich wollte mich mal wieder der ernsthafteren Literatur zu wenden. Was kann man da besseres tun, als den  - immer noch aktuellen - Nobelpreisträger von 2017 zu wählen. Dachte ich.

Vor dem Schreiben dieser Rezension musste ich mich sehr beherrschen: war ich doch wirklich sehr neugierig darauf, wie wohl die vielen positiven Bewertungen (z.B. bei amazon) begründet werden.
Möglicherweise habe ich ja mit meinem mangelhaften literarischen Wissen die wesentlichen Stärken dieses Romans übersehen, womögl...
Weiterlesen
Wow
Wer Lust hat auf sehr hintergründige Metaphern und viel Interpretieren und Grübeln über mögliche Anekdoten, der ist hier genau richtig. Ich war aber irgendwie scheinbar zu doof für das Buch.
Dabei ist die dramaturgische Anordnung durchaus spannend. Eine alte Drachendame überzieht ein irgendwie mittelalterliches England (so mit Artus, Gawain und Merlin und so...) mit einem Nebel, der sich aus ihrem Atem speist und der Vergessen macht. Und dieses Vergessen ist eben der begrabene Riese.
Was passier...
Weiterlesen
Wow