YOURBOOK.SHOP
Community
Jennifer Niven

All die verdammt perfekten Tage

!
4.4/5
2,450 Bewertungen
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
Ein Mädchen lernt zu leben - von einem Jungen, der sterben will Ist heute ein guter Tag zum Sterben?, fragt sich Finch, sechs Stockwerke über dem Abgrund auf einem Glockenturm, als er plötzlich bemerkt, dass er nicht allein ist. Neben ihm steht Violet, die offenbar über dasselbe nachdenkt wie er. Von da an beginnt für die beiden eine Reise, auf der sie wunderschöne wie traurige Dinge erleben und großartige sowie kleine Augenblicke - das Leben eben. So passiert es auch, dass Finch bei Violet er selbst sein kann - ein verwegener, witziger und lebenslustiger Typ, nicht der Freak, für den alle ihn halten. Und es ist Finch, der Violet dazu bringt, jeden einzelnen Moment zu genießen. Aber während Violet anfängt, das Leben wieder für sich zu entdecken, beginnt Finchs Welt allmählich zu schwinden...
BIOGRAFIE
Jennifer Niven wuchs in Indiana auf, dort, wo auch All die verdammt perfekten Tage spielt. Mit der herzzerreißenden Liebesgeschichte von Violet und Finch hat sie Verlage in aller Welt begeistert - die Rechte wurden in über 32 Länder verkauft. Der Roman stürmte kurz nach Erscheinen nicht nur die New-York-Times- sondern auch die SPIEGEL-Bestsellerliste, und eine Hollywoodverfilmung ist ebenfalls in Planung. Heute lebt die Autorin mit ihrem Verlobten und ihren »literarischen« Katzen in Los Angeles.
MOJOS
Mojos von kari, leonies.buecherwe... und 12 andere
kari
leonies.buecherwelt
leonies.buecherwelt
kikisbookshelf
+10
vicisbookblog
Ein Leseerlebnis, welches man nicht so schnell vergisst...
leonies.buecherwelt
gutes Buch aber habe mir mehr erhofft
leonies.buecherwelt
bewegendes,gutes Buch von dem ich mir aber mehr erhofft habe
Jennifer Niven hat es geschafft, an ein sehr schwieriges Thema sehr unverblümt heranzugehen. Absolute Empfehlung!
Dieses Buch ist echt nichts für schwache Nerven...holt die Taschentücher raus.
REZENSIONEN
Bewertet von s, rabia und 3 andere
s
rabia
stephanienicol
weinlachgummi
InkaLeseliebe
S C H R E I B S T I L :
Der Schreibstil von Jennifer Niven hat mir unglaublich gut gefallen. Er war poetisch und hat mich mindestens genauso sehr gefesselt, wie die Handlung.
Wirklich sehr gut gelungen sind auch die verschiedenen Sichten. Man merkt anhand des Schreibstils sehr, aus wessen Sicht das Kapitel geschrieben ist.

H A N D L U N G :
Es geht um eine tiefgründige Geschichte. Man merkt aber am Anfang gar nicht, wie tiefgründig alles ist. Jedes noch so kleine Detail der Handlung hat eine ti...
Weiterlesen
Wow
Auf dieses Buch bin ich erst aufmerksam geworden, durch den Netflix Film, der in mir Gefühle ausgelöst hat, die ich nicht mal verstanden habe.
Ich wusste, dieses Buch wird den Film übertreffen so ist es meistens, aber auf welche Art es übertroffen wurde, war absolut traurig, rührend und schön.

Am Anfang hatte ich zweifle, dass es irgendwie doch langweilig wird, aber schnell merkte ich wie authentisch dieses Buch ist, da es keinerlei Spannung fakt oder erzwingt. Wenn es an manchen Stellen langwe...
Weiterlesen
Wow
Niven erzählt die Geschichte zweier Jugendlicher. Der Außenseiter Theodore Finch steht hoch oben auf dem Glockenturm und fragt sich, wie es wäre, zu sterben, als er bemerkt, dass er nicht alleine dort oben ist. Violet Markey, eines der beliebtesten Mädchen der Schule, steht genauso wie er dort oben und obwohl sie so verschieden sind, verbindet sie in diesem Moment etwas. Später denken alle, Violet wäre nur oben gewesen, um Finch zu retten – dass es im Grunde andersrum war, weiß keiner und Finch ...
Weiterlesen
Wow
Aufmerksam würde ich auf das Buch durch die Pressemail. Ansonsten wäre dieses Highlight wohl an mir vorbei gezogen. Deswegen an dieser stelle,vielen Dank fürs aufmerksam machen. Der erste Satz sprach mich dann gleich an "Ist heute ein guter Tag zum Sterben?" sowie der Klappentext.


Glaubst du, dass es so etwas wie einen perfekten Tag gibt?

.....

Einen Perfekten Tag. 

Von Anfang bis Ende. 

Wenn nichts Schlimmes oder Trauriges oder Normales passiert.

Seite 18.



Das der Inhalt des Buch etw...
Weiterlesen
6 Wows
Wie hat's mir gefallen
Eigentlich ist es besser jede Rezension und jede Buchbeschreibung zu ignorieren und einfach drauf loszulesen, denn diese Geschichte ist so viel mehr, als man zu Anfang vermutet.

Die Geschichte startet schon sehr intensiv, denn Finch und Violet treffen sich auf einem Turm und hatten beide einen ähnlichen Gedanken: Was wäre, wenn ich morgen nicht mehr da wäre und einfach springen würde. Beide haben unterschiedliche Gründe aus dem Leben treten zu wollen, obwohl es zuerst sc...
Weiterlesen
Wow