YOURBOOK.SHOP
Community
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
Alaska, in den 1920er Jahren: Mabel und Jack konnten keine Kinder bekommen. Um den Schmerz und die Enttäuschung hinter sich zu lassen, haben sie an der Zivilisationsgrenze Alaskas ein neues, einfaches Leben als Farmer begonnen. Doch Trauer und der harte Überlebenskampf in der erbarmungslosen Natur schaffen zwischen den beiden, die sich innig lieben, eine scheinbar unüberbrückbare Distanz. Als der erste Schnee fällt, überkommt Mabel für kurze Zeit eine fast kindliche Leichtigkeit. Eine Schneeballschlacht mit Jack entspinnt sich, und sie bauen vor ihrer Hütte zusammen ein Kind aus Schnee. Am nächsten Tag entdecken sie zum ersten Mal das feenhafte blonde Mädchen in Begleitung eines Fuchses, das sie zwischen den Bäumen des Waldes hindurch beobachtet. Woher kommt das Kind? Wie kann es allein in der Wildnis überleben? Und was hat es mit den kleinen Fußspuren auf sich, die von Mabels und Jacks Blockhaus wegführen? «Dieses Buch ist pure Magie, von Deckel zu Deckel durchwoben mit der kalten Schönheit der Wildnis Alaskas. Eowyn Ivey erzählt mit der fesselnden Zartheit des Schneefalls, den sie so wunderbar beschreibt.» Ali Shaw
BIOGRAFIE
Eowyn Ivey wuchs in Alaska auf, wo sie noch heute mit ihrem Mann und zwei Töchtern lebt. Sie studierte Journalismus und kreatives Schreiben und arbeitete zehn Jahre lang als preisgekrönte Redakteurin und Buchhändlerin. Ihr Debüt "Das Schneemädchen" war international ein großer Erfolg und wurde für den Pulitzer Preis nominiert. "Das Leuchten am Rand der Welt" ist ihr zweiter Roman.

PRODUKTDETAILS

Erscheinungsdatum
21.09.2012
Ausgabe
Hardcover
ISBN
9783463406213
Sprache
German
Seiten
464
MOJOS
Mojos von breonna, Simone Scamander und 4 andere
breonna
leselurch
naibenak
madamenerdig
+2
ladybug
Bei dieser märchenhaften Geschichte vermischen sich Realität und Fantasie zu einer berührenden, stimmungsvollen Erzählung aus der Weite und Einsamkeit Alaskas.
Eines jener zauberhaften Bücher, das es verdient hat, in jedem Bücherregal zuhause zu sein; eine Geschichte, die man nicht mehr vergisst.
Welch eine wundersame, zarte und berührende Geschichte ♥ Magisch und sanft. Still und bewegend und voller Zuversicht. Wunderbar!
Eine gelungene, magische Geschichte, basierend auf einem tragischen Märchen. Für mich ein absolutes Lesemuss für kalte Wintertage!
Wunderbare Erzählung, die packt, fesselt und nicht mehr loslässt!
REZENSIONEN
Bewertet von literaturcocktail, coffee_and_goodbo... und 3 andere
literaturcocktail
coffee_and_goodbooks
coffee_and_goodbooks
ladybug
madamenerdig
literaturcocktail
Der Klappentext setzt den Erwartungspegel hoch. Man will eine hinreißende, dramatische Geschichte über Liebe, Freundschaft, Kinderwünsche und das bittersüße geheimnisvolle Etwas erleben.

Ich gebe zu, dass ich das Buch zweimal lesen musste, bis ich die Geschichte lieben gelernt habe.

Als Einstieg wird eine harte und depressive Stimmung gewählt, womit man nicht rechnet. Mich hat die Stimmung überfordert, so dass ich das Buch zur Seite gelegt habe. Die ersten Abschnitte sind schwierig und ich ka...
Weiterlesen
Wow
coffee_and_goodbooks
Alaska, 1920: Mabel und Jack sind in die Wälder Alaskas ausgewandert, um dort als Bauern ein neues Leben zu beginnen. Dass sie nie Kinder bekommen haben, schmerzt beide sehr. Von ihrem Umzug erhoffte sich Mabel, Jack wieder näherzukommen. Doch der versucht die Felder zu bewirtschaften, während Mabel sich um den Haushalt kümmert. Als jedoch der erste Schnee fällt, scheint der entstandene Abgrund zwischen den beiden plötzlich überwindbar: Von beinahe kindlichem Übermut gepackt beginnen sie eine Sc...
Weiterlesen
Wow
coffee_and_goodbooks
Alaska, 1920: Mabel und Jack sind in die Wälder Alaskas ausgewandert, um dort als Bauern ein neues Leben zu beginnen. Dass sie nie Kinder bekommen haben, schmerzt beide sehr. Von ihrem Umzug erhoffte sich Mabel, Jack wieder näherzukommen. Doch der versucht die Felder zu bewirtschaften, während Mabel sich um den Haushalt kümmert. Als jedoch der erste Schnee fällt, scheint der entstandene Abgrund zwischen den beiden plötzlich überwindbar: Von beinahe kindlichem Übermut gepackt beginnen sie eine Sc...
Weiterlesen
Wow
Faina

Mabel und Jack verlieren ihr ungeborenes Kind. Jeder der beiden versucht auf eigene Weise, damit umzugehen. Mabel erträgt die Fragen und Reaktionen nicht mehr und überredet Jack dazu, in die Wildnis von Alaska zu ziehen. Dort leben sie ihr zurückgezogenes Leben, doch wie sehr der Verlust beide noch schmerzt, merken sie erst spät. Dazu benötigt es das Auftauchen eines kleinen Mädchens, das sich nach und nach als immer seltsamer erweist. Doch es bringt in Mabel und Jack eine Saite zum Kling...
Weiterlesen
Wow
Angelockt durch das wunderschöne Cover, hat mich dieses Buch auf eine verzauberte Geschichte nach Alaska mitgenommen. Das Cover sieht wirklich sehr verträumt aus. Die Schlichten Farben dunkelblau und weiß, so wie das kleine Mädchen, das darauf zu sehen ist, passen perfekt und stimmen gut auf die Geschichte ein.


Bevor ich mit diesem Buch angefangen hatte, hatte ich noch nie etwas von der Geschichte des Schneemädchens gehört. Das Märchen Snegurotschka, auf die diese Geschichte um Mabel und Jack ...
Weiterlesen
Wow