Profilbild von bines_brimborium

bines_brimborium

Posted on 24.3.2020

REIHENREZENSION Insgesamt hat mir die Reihe ziemlich gut gefallen. Sie hat extrem stark gestartet, weshalb der erste Teil der Reihe auch mein Lieblingsteil geblieben ist, den ich stundenlang nicht aus der Hand legen konnte. Die Kulturen der verschiedenen Königreiche haben mich einfach sehr fasziniert, da ich noch nie etwas in dieser Art gelesen hatte. Die Chemie zwischen den Charakteren hat von Anfang an gestimmt und generell schafft es die Autorin, obwohl sehr viele Charaktere in der Geschichte vorkommen, allen ein Gesicht und Tiefe zu geben. Das hat mich anfangs sehr in seinen Bann gezogen. Auch die erotischen Szenen waren am Anfang noch gehäufter anzutreffen, was Schwung in das ganze gebracht hat. Im zweiten Teil wurde es dann ein bisschen ruhiger und ging immer mehr in die Richtung klassischer High Fantasy. Schlachten und militärische Strategien standen im Vordergrund, doch auch die Charaktere haben sich weiter kennen gelernt und es gab ein paar schöne Szenen zwischen den Protagonisten. Jedoch finde ich, dass hier die Spannung etwas nachgelassen hat. Im dritten Teil gab es dann wieder sehr schöne Szenen zwischen den Charakteren. Gerade alle Szenen zwischen Damen und Laurent, in denen sie sich einander öffnen, habe ich sehr geliebt, weil die beiden wahnsinnig gut miteinander interagieren. Das Ende hat mir wiederum auch sehr gut gefallen. Ich mag es generell, wenn weniger strategisch geplant wird, als wenn es zu einem Mann gegen Mann (Schwert)kampf kommt. Das hat mir wirklich sehr gut gefallen und war sehr spannend. Alles in allem eine gute Fantasygeschichte, die deshalb heraussticht, dass es eine (sogar eigentlich mehrere) schwule Liebesgeschichte(n) gibt. Da dies jedoch nicht groß thematisiert wird, stehen in dem Buch aber typische Fantasythemen à la GoT im Vordergrund: Macht, Intrigen, Kämpfe, Strategien. Also wirklich etwas für Freunde des Genres. Pacats Schreibstil (bzw. dessen Übersetzung) war auch sehr flüssig und hat mir auffallend gut gefallen. Die Geschichte war gut konstruiert und einfach schön zu lesen. Alles in allem nicht so trashig und sexüberlastet wie ich anfangs vielleicht befürchtet hatte. Generell waren sexy Szenen sehr rar gestreut und die Protagonisten lassen sich mit ihrer Beziehung wirklich sehr viel Zeit, was ich gut fand. Wenn dann aber mal eine solche Szene kam, war sie wunderbar geschrieben und das über sehr viele Seiten gestreckt und nicht schnell abgehandelt. Das war wirklich gut gemacht von der Autorin. Insgesamt also ein gutes Fantasybuch, das etwas anders ist, jedoch auch seine Tiefpunkte hatte, was die Spannung angeht. Deshalb insgesamt 4 Sterne.

Bild von Die Prinzen

Die Prinzen

von C. S. Pacat
Paperback
zurück nach oben