YOURBOOK.SHOP
Community
Ich habe lange Zeit keine wirklichen Geschichten über Vampire gelesen, obwohl ich sie zur Zeit von Twilight eigentlich sehr mochte. Doch an Jeaniene Frosts neuestem Werk kam ich einfach nicht vorbei, denn dieses wunderschöne Cover zog mich direkt an und auch der Klappentext versprach eine spannende Geschichte - und ich wurde nicht enttäuscht! Dieses Buch hat mir unglaublich viel Spaß gemacht und ich war etwas unglücklich, als es dann vorbei war - Gott sei Dank geht die Reise danach aber noch weiter und ich werde wohl nicht mehr lange warten, bis ich mir auch den zweiten Band der Trilogie holen werde :)

Dieses Buch handelt von dem Vampir Ian und der Gesetzeshüterin Veritas, die gegensätzlicher kaum sein könnten. Doch der gemeinsame Feind Dagon, der Ians Seele aufsaugen möchte, lässt sich die Beiden miteinander verbinden und gegen ihn antreten. Ohne zu wissen, mit wem Ian sich auf diesen Plan eingelassen hat, beginnt ein spannendes Abenteuer was in einem leidenschaftlichen Desaster endet, bei dem der ein oder andere schon mal rot werden kann.

Ohne groß auf den Inhalt einzugehen, denn ich möchte der Geschichte nicht zu viel wegnehmen, kann ich sagen, dass ich dieses Buch wirklich geliebt habe. Das Verhalten von Ian und Veritas hat mich so sehr an Kate und Curran aus "Stadt der Finsternis" erinnert und ich war fast durchweg nur am Grinsen, wenn die beiden sich wieder einmal gegenseitig aufgezogen haben. Ian, der sehr brutal sein kann und doch alles auf eine sarkastische Weise äußert und Veritas, die auf den ersten Blick nur ihren Job kennt und scheinbar jeglichen Humor verloren hat - diese Beiden geben zusammen ein Duo ab, was mir sehr gefallen hat. Die Anziehung zwischen dem ungleichen Paar war schnell spürbar und so war es einfach sehr humorvoll zu sehen, wie sich die Beziehung der Zwei im Verlauf der Geschichte entwickelte.

Ich muss auch sagen, dass die Charaktere durchweg auf mich authentisch gewirkt haben und ich gerade die Entwicklung von Ian und Veritas sehr genossen habe. War man anfangs noch nicht von Ian überzeugt - man hatte das Gefühl, er würde nichts wirklich ernst nehmen - zeigte sich im Laufe des Buches, dass er doch jemand ist, der Wert auf die wichtigen Dinge im Leben legt und auch den Ernst der Lage erkennt. Veritas hatte immer einen sehr ernsten Eindruck gemacht - wie gesagt, das genaue Gegenteil von Ian - doch mit der Zeit änderte auch sie ihre Sichtweise und lies sich auf Dinge ein, die sie vorher wohl nie gewagt hätte.

Die Autorin hat einen sehr angenehmen Schreibstil, der sich locker lesen lässt und mir sehr viel Humor gespickt ist, sodass man das Buch kaum zur Seite legen kann - man möchte einfach an jedem Punkt der Geschichte wissen, wie es wohl weitergehen wird. Ein Lesegefühl wie in Night Rebel schaffen nicht viele Autoren in ihren Büchern, daher bin ich sehr glücklich darüber es gelesen zu haben - was wohl auch nicht das letzte Mal gewesen sein wird, denn die Welt, die hier erschaffen wurde - zwischen Vampiren, Dämonen und anderen mystischen Wesen - hat mir sehr gut gefallen.

Für mich war es das erste Buch, welches ich von Jeaniene Frost gelesen habe, aber sicherlich nicht das Letzte, denn sie konnte mich direkt überzeugen. Dieses Buch kann ich jedem empfehlen, der Sarkasmus liebt, gerne auch mal erotischere Szenen liest und nebenbei eine tolle Storyline verfolgen möchte, die zu keinem Zeitpunkt langweilig wird.
Night Rebel 1 - Kuss der Dunkelheit
Night Rebel 1 - Kuss der Dunkelheit
Jeaniene Frost
!!!!!
4.68
!
!112 total
!!!!!
Rate this book
avg rating
Wow
Write a Comment

YOURBOOK.SHOP
Company
Customer Service
Legal
yourbook for :
Shop safely and securely