YOURBOOK.SHOP
Community
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
Unterstütze Deine Lieblings-Buchhandlung mit jedem Kauf!
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
!
KOMMENTARE
ZUSAMMENFASSUNG
Eigentlich würde Ray Carney am liebsten ohne Betrügereien auskommen, doch die Einkünfte aus seinem Laden reichen nicht aus für den Standard, den die Schwiegereltern erwarten. Cousin Freddy bringt gelegentlich eine Goldkette vorbei, die Ray bei einem Juwelier versetzt. Doch was tun mit dem Raubgut aus dem Coup im legendären „Hotel Theresa“ im Herzen Harlems, nachdem Freddy sich verdünnisiert hat? Als Polizei und Gangster Ray in seinem Laden aufsuchen, steht sein waghalsiges Doppelleben auf der Kippe. Der mitreißende Roman des zweifachen Pulitzer-Preisträgers Colson Whitehead ist Familiensaga, Soziographie und Ganovenstück, vor allem aber eine Liebeserklärung an New Yorks berühmtestes Viertel.
BIOGRAFIE
Colson Whitehead, 1969 in New York geboren, studierte an der Harvard University und arbeitete für die New York Times, Harper's und Granta. Whitehead erhielt den Whiting Writers Award (2000) und den Young Lion’s Fiction Award (2002) und war Stipendiat der MacArthur „Genius“ Fellowship. Für seinen Roman Underground Railroad wurde er mit dem National Book Award 2016 und dem Pulitzer-Preis 2017 ausgezeichnet. Für seinen Roman Die Nickel Boys erhielt er 2020 erneut den Pulitzer-Preis. Bei Hanser erschienen bisher John Henry Days (Roman, 2004), Der Koloß von New York (2005), Apex (Roman, 2007), Der letzte Sommer auf Long Island (Roman, 2011), Zone One (Roman, 2014), Underground Railroad (Roman, 2017) und Die Nickel Boys (Roman, 2019). Der Autor lebt in Brooklyn.
MOJOS
Mojos von wandanoir
wandanoir
Feine Charaktere. Feine Sozialstudie. Feines Thema. Ich wüsste nicht, was man besser machen könnte.
REZENSIONEN
Bewertet von girasole, letterrausch und 3 andere
girasole
letterrausch
wandanoir
milkysilvermoon
sursulapitschi
Der Autor nimmt seine Leser mit in das schwarze Harlem der 60er Jahre. Protagonist Ray Carney, sein Cousin Freddie und die Familie stehen im Mittelpunkt der Geschichte. Ray hat einen Laden für gebrauchte Möbel und seinen Kunden gewährt er zu viele Ratenzahlungen. Deshalb kommt er kaum über die Runden, um seine Familie zu ernähren. Um trotzdem an Geld zu kommen, ist er auch an anderen „Geschäften“ beteiligt.


Der zweifache Pulitzer-Preisträger Colson Whitehead war mir bestens bekannt aus „Under...
Weiterlesen
Wow
An Colson Whitehead (Jahrgang 1969) kommt man nicht vorbei, wenn man sich mit zeitgenössischer amerikanischer Literatur befasst. Sowohl für seinen wohl bekanntesten Roman „Underground Railroad“ (2017) als auch für „Die Nickel Boys“ (2019) hat er den renommierten Pulitzer Preis erhalten, ein ziemlich seltener Doppelpass, der bisher nicht einmal einer Handvoll Autoren gelungen ist. Der Klappentext zu seinem neuen Roman „Harlem Shuffle“ bezeichnet ihn als eine der „wichtigsten literarischen Stimmen...
Weiterlesen
Wow
Harlem in den 60ern.
Das Leben in New York ist nicht für alle gleich. Die Reichen wohnen in gediegenen Wohnvierteln und werden von der meist weißen Polizei beschützt. Hier gilt „Die Polizei, dein Freund und Helfer“. Aber die Polizei ist nicht so wie sie erscheint, hilfreich und gut, sondern in der Wolle gefärbt und korrupt bis ins Mark. Das wissen die Bewohner der späten 1950er und frühen 60er Jahre in Harlem genau, überwiegend wohnt hier die schwarze Bevölkerung. Selten setzt man einen Fuß dort...
Weiterlesen
Wow
milkysilvermoon
New York in den 1950er- und 1960er-Jahren: Ray Carney wohnt mit seiner Frau Elizabeth in Harlem. Die beiden erwarten ihr zweites Kind. Obwohl Ray aus einer kriminellen Familie stammt, verdient er auf ehrliche Weise mit dem Verkauf von Möbeln seinen Lebensunterhalt. Nun jedoch reicht das Geld nicht mehr aus. Über seinen Cousin Freddie droht er, selbst ins kriminelle Milieu abzudriften...

„Harlem Shuffle“ ist ein Roman von Colson Whitehead.

Meine Meinung:
Der Roman besteht aus drei Teilen: der e...
Weiterlesen
Wow
sursulapitschi
Colson Whitehead kann meisterhaft erzählen. Er kann sich in eine Zeit einfühlen und darin schwelgen, unfassbar detailreich Zeitkolorit und Atmosphäre erschaffen. Leider macht Atmosphäre allein noch kein gutes Buch.

Hier sind wir in Harlem in den 60er Jahren, wo eigene Regeln herrschen und sich Kleinkriminelle oder auch Größere tummeln und wo man sich behaupten muss.
Carney hat ein Geschäft für Gebrauchtmöbel und ab und an auch andere Gebrauchtwaren. Er möchte ein rechtschaffener Geschäftsmann...
Weiterlesen
Wow

KOMMENTARE

!
Noch keine öffentlichen Anmerkungen.
Deine öffentlichen Anmerkungen erscheinen hier gemeinsam mit der korrespondierenden Textstelle. Private Anmerkungen bleiben natürlich privat.
YOURBOOK.SHOP
Unternehmen
Kundenservice
yourbook für :
Sicher und bequem einkaufen