YOURBOOK.SHOP
Community
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
Unterstütze Deine Lieblings-Buchhandlung mit jedem Kauf!
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
!
KOMMENTARE
ZUSAMMENFASSUNG
Hochprozentig kriminell. Abigal Logan, erfolgreiche Fotojournalistin Anfang dreißig, hätte nie gedacht, dass sie einmal eine Whisky-Destillerie in Schottland erben würde. Und eine Frau als Eigentümerin eines solchen Kleinods? Als sie mit ihrem Kollegen Patrick, einem Whisky-Kenner, und ihrem Terrier Liam dort ankommt, macht man ihr sehr deutlich klar, dass man sie nicht haben will. Es gibt Sabotageakte in der Destillerie, man bedroht sie, und dann findet man einen ihrer Angestellten tot im Whisky-Bottich. Ein Krimi aus den schottischen Highlands mit viel Whisky und Flair.
BIOGRAFIE

Melinda Mullet hat britische Eltern, wurde aber in den USA geboren. Sie hat mehrere Jahre als Juristin gearbeitet, sich in den USA und im Ausland um Kinderrechte gekümmert und ist viel gereist. Sie lebt in der näheren Umgebung von Washington D.C. mit ihren beiden Töchtern und ihrem Mann, der Whisky-Sammler ist.

Ulrike Seeberger, geboren 1952, Studium der Physik, lebte zehn Jahre in Schottland, arbeitete dort u.a. am Goethe-Institut. Seit 1987 freie Übersetzerin und Dolmetscherin in Nürnberg. Sie übertrug u.a. Autoren wie Lara Prescott, Philippa Gregory, Vikram Chandra, Alec Guiness, Oscar Wilde, Charles Dickens, Yaël Guiladi und Jean G. Goodhind ins Deutsche.

MOJOS
Mojos von tragalibros, mattisbuecherecke und andere
tragalibros
mattisbuecherecke
susan kon
Toller Debütroman der Autorin und zudem ein klasse Einstieg in eine neue Krimireihe! Leseempfehlung!
mattisbuecherecke
Die Spannung ist noch ausbaufähig
Überraschend spannend geworden, nicht so gemütlich wie gedacht.
REZENSIONEN
Bewertet von susan kon, gachmuret und 2 andere
susan kon
gachmuret
mattisbuecherecke
tragalibros
Der erste Band von Melinda Mullet um die Journalistin Abigail, die eine schottische Destillerie erbt, hat mir gut gefallen. Die Journalistin wirkt zwar sehr wagemutig, was aber immerhin zu ihrem bisherigen Berufsweg als Kriegsreporterin passt. Besonders spannend fand ich die Szenen im Tunnel. Ihr langjähriger Freund Patrick versucht sich viel in ihr Leben einzumischen. So kompetent er auch scheint, mir ist er im ersten Band nicht besonders sympatisch geworden. In ihren neuen Bekannter Grant, den...
Weiterlesen
3 Wows
Abigal Logan kommt zu einer schottischen Whisky-Destillerie durch einen Erbfall. Ihr Onkel Ben, der sie gefördert hat und überhaupt eine gute Seele war, hat sie ihr vererbt. So ganz klar ist ihr nicht, was sie davon halten soll, schon zu dessen Lebzeiten konnte sie sein Faible für die Whisky-Herstellung nicht recht nachvollziehen.
Mit ihrer Arbeit als weltweit tätige Fotojournalistin ist die Veranwortung für ein solches Unternehmen auch kaum zu vereinen und so reist sie nach Schottland in der fe...
Weiterlesen
1 Wow
mattisbuecherecke
Whisky mit Mord ist der erste Band der Whisky-Krimi-Reihe aus der Feder von Melinda Mullet. 

Ich habe bereits im letzten Jahr den dritten Band der Reihe gelesen. 

Meine Meinung

Erstmal muss ich sagen, dass ich den Schreibstil von Melinda Mullet sehr angenehm finde. Auch das Setting mit dem kleinen Ort rund um die Distillerie find ich gut gewählt. Grundsätzlich ist die Idee wirklich gut, dass man eine Krimi-Reihe rund um das Wasser des Lebens erschaffen hat. 

Was mich aber stört, und das Prob...
Weiterlesen
1 Wow
Nach dem Tod ihres geliebten Onkels erbt Abi eine schottische Whisky-Brennerei. Als sie in den abgelegenen Ort inmitten der Highlands fährt, um das Erbe anzunehmen, wird in der Destille die Leiche eines Mitarbeiters gefunden. Als Abi selbst Drohungen bekommt, beginnt sie zu ermitteln...


Der erste Roman dieser neuen Krimireihe ist gleichzeitig der Debütroman der Autorin Melinda Mullet.

Dies ist dem Buch aber nicht anzumerken. Ich habe das Buch sehr schnell gelesen, was natürlich besonders a...
Weiterlesen
1 Wow

KOMMENTARE

!
Noch keine öffentlichen Anmerkungen.
Deine öffentlichen Anmerkungen erscheinen hier gemeinsam mit der korrespondierenden Textstelle. Private Anmerkungen bleiben natürlich privat.