YOURBOOK.SHOP
Community
Alice Hasters

Was weiße Menschen nicht über Rassismus hören wollen aber wissen sollten

!
0 Bewertungen
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
Unterstütze Deine Lieblings-Buchhandlung mit jedem Kauf!
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
Wer Rassismus bekämpfen will, muss Veränderung befürworten - und die fängt bei einem selbst an. "Darf ich mal deine Haare anfassen?", "Kannst du Sonnenbrand bekommen?", "Wo kommst du her?" Wer solche Fragen stellt, meint es meist nicht böse. Aber dennoch: Sie sind rassistisch. Warum, das wollen weiße Menschen oft nicht hören. Alice Hasters erklärt es trotzdem. Eindringlich und geduldig beschreibt sie, wie Rassismus ihren Alltag als Schwarze Frau in Deutschland prägt. Dabei wird klar: Rassismus ist nicht nur ein Problem am rechten Rand der Gesellschaft. Und sich mit dem eigenen Rassismus zu konfrontieren, ist im ersten Moment schmerzhaft, aber der einzige Weg, ihn zu überwinden.
BIOGRAFIE
Alice Hasters wurde 1989 in Köln geboren. Sie studierte Journalismus in München und arbeitet u. a. für die "Tagesschau" und den "RBB". Mit Maxi Häcke spricht sie im monatlichen Podcast "Feuer&Brot" über Feminismus und Popkultur. Alice Hasters lebt in Berlin.
MOJOS
Mojos von Fiona, literaturbegeiste... und andere
Fiona
literaturbegeistert
Merle
Ein super informatives und aktuelles Buch, was mir geholfen hat, meine Denkmuster zu überdenken und mich bewusst gegen Rassismus zu entscheiden.
literaturbegeistert
Lest dieses Buch! Es ist so wichtig. Dabei schreibt Alice Hasters aus ihrer eigene Welt mit ihren eigenen Empfindungen. Jeder sollte es lesen und endlich verstehen, was wir uns gegenseitig antun!
Spannendes Buch, was allerdings eher eine Biografie zu Alice Hasters ist, als ein "allgemeiner Ratgeber".
REZENSIONEN
Bewertet von relevant-books.bl..., duchess_of_marvel... und andere
relevant-books.blog
duchess_of_marvellous_books
Merle
relevant-books.blog
Hey du 😊 #gehört auf spotify

Nach exit racism mein zweites Buch zum Thema und es hat viele parallelen.
Dennoch finde ich ihn nun mehr, den Alltagsrassismus. Der so unetschütterlich in uns drin ist, dass wir umlernen müssen um unsere Kinder und uns zu verändern.
Da ist die Frau mit asiatischen Wurzeln auf dem Feld und mein Sohn sagt: 'Die ist aber ganz schön klein.' und ich sage: 'ja das hat sie wohl von ihren Eltern, die werden auch nicht groß sein.' und bin stolz auf mich, dass ich nicht sage...
Weiterlesen
Wow
duchess_of_marvellous_books
Es ist ein offener, ehrlicher und authentischer Erfahrungsbericht, die Suche nach der eigenen Identität, die nicht möglich ist, ohne sich mit Rassismus auseinanderzusetzen und die strukturellen Muster von Ausgrenzung zu verstehen.

Die im Buch beschriebenen Episoden zeigen, wie wenig Bewusstsein für Rassismus vorhanden ist, besonders deutlich wird das in Alltagsszenen, die intensiv von Hasters beschrieben werden – wie wenn Menschen sie fragen, ob sie sich überhaupt einen Sonnenbrand holen könne...
Weiterlesen
Wow
Ein gutes Buch, an das ich aber mit falschen Erwartungen herangegangen bin.
Der Titel lässt es klingen wie eine Art Ratgeber. Aber es ist hauptsächlich eine Biografie von Alice Hasters. Sie erzählt über ihre eigenen Erfahrungen mit Rassismus.

Ich habe eher ein allgemeines Buch à la Exit Racism erwartet, in dem nicht nur die Erfahrungen der Autorin (in dem Fall Tupoka Ogette) geteilt werden, sondern auch die von anderen BIPOC, die von Rassismuserfahrungen berichtet.
Außerdem gibt Alice Hasters k...
Weiterlesen
1 Wow