YOURBOOK.SHOP
Community
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
Unterstütze Deine Lieblings-Buchhandlung mit jedem Kauf!
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
Colson Whiteheads Bestseller über eines der dunkelsten Kapitel der Geschichte Amerikas - ausgezeichnet mit dem Pulitzer Preis 2017 und bei Amazon Prime unter der Regie von Academy-Award-Gewinner Barry Jenkins Cora ist nur eine von unzähligen Schwarzen, die auf den Baumwollplantagen Georgias schlimmer als Tiere behandelt werden. Alle träumen von der Flucht - doch wie und wohin? Da hört Cora von der Underground Railroad, einem geheimen Fluchtnetzwerk für Sklaven. Über eine Falltür gelangt sie in den Untergrund und es beginnt eine atemberaubende Reise, auf der sie Leichendieben, Kopfgeldjägern, obskuren Ärzten, aber auch heldenhaften Bahnhofswärtern begegnet. Jeder Staat, den sie durchquert, hat andere Gesetze, andere Gefahren. Wartet am Ende wirklich die Freiheit? Colson Whiteheads Roman ist eine virtuose Abrechnung damit, was es bedeutete und immer noch bedeutet, schwarz zu sein in Amerika.
BIOGRAFIE
Colson Whitehead, 1969 in New York geboren, studierte an der Harvard University und arbeitete für die New York Times, Harper's und Granta. Whitehead erhielt den Whiting Writers Award (2000) und den Young Lion's Fiction Award (2002) und war Stipendiat der MacArthur "Genius" Fellowship. Für seinen Roman Underground Railroad wurde er mit dem National Book Award 2016 und dem Pulitzer-Preis 2017 ausgezeichnet. Für seinen Roman Die Nickel Boys erhielt er 2020 erneut den Pulitzer-Preis. Bei Hanser erschienen bisher John Henry Days (Roman, 2004), Der Koloß von New York (2005), Apex (Roman, 2007), Der letzte Sommer auf Long Island (Roman, 2011), Zone One (Roman, 2014), Underground Railroad (Roman, 2017) und Die Nickel Boys (Roman, 2019). Der Autor lebt in Brooklyn.
MOJOS
Mojos von Mario Keipert, renee und 2 andere
mariokeipert
renee
morningside
naibenak
Wow! Atemlos, rasant, fesselnd - so spannend wie erschreckend. Der eigentlich aussichtslose Überlebenskampf einer Frau in einem der dunkelsten Kapitel der Menschheitsgeschichte.
Die Underground Railroad mal etwas anders, phantastischer aufgearbeitet, die Geschichte dunkel und düster, dem Thema Sklaverei durchaus angepasst. Lesen!
Eine Geschichte in mitreißendem Schreibstil, die ich kaum aus der Hand legen konnte. Ich kann dieses Buch nur wärmstens jedem empfehlen der sich an etwas anspruchsvollerer Literatur versuchen mag.
Erschreckende und fesselnde Fluchtgeschichte einer Sklavin aus den Südstaaten in den Norden der USA. Beeindruckend und sehr empfehlenswert!
REZENSIONEN
Bewertet von kupfisbuecherkiste, naibenak und 2 andere
kupfisbuecherkiste
naibenak
morningside
renee
kupfisbuecherkiste
USA, Ende des 19. Jahrhunderts. In den Südstaaten blüht der Sklavenhandel. Tausende Schwarze werden versklavt, misshandelt, gefoltert, vergewaltigt und missbraucht. Viele Sklaven versuchen zu fliehen, und werden doch wieder gefangen genommen, zur Strafe werden sie hart bestraft, zum Teil auch aufgeknüpft oder auf andre grausame Weise getötet. Wer den Sklaven bei der Flucht hilft, und erwischt wird, den ereilt selten ein besseres Schicksal. Es wird regelrecht Jagd auf Sklaven und deren Helfer gem...
Weiterlesen
Wow
Die "Underground Railroad" war ein Fluchthilfenetzwerk, das zwischen 1780 und 1862 existierte, um vielen Sklaven bei ihrer Flucht aus den Südstaaten der USA in den Norden (bis nach Kanada) zu helfen. Dieser Roman von Colson Whitehead erzählt am Beispiel der jungen Frau Cora eine solche Fluchtgeschichte aus der Sklaverei.


Cora ist auf einer Baumwollplantage im Süden (Georgia) als Tochter einer Sklavin zur Welt gekommen. Die Plantagenbesitzer sind skrupellos, brutal, unberechenbar... Das Leben d...
Weiterlesen
Wow
Cora ist Sklavin in dritter Generation auf einer Baumwollplantage in Georgia. Ihre Mutter konnte fliehen, als Cora 10 Jahre alt war - sie wurde von ihr zurück gelassen. Das Leben auf einer solchen Plantage war von täglichen Entbehrungen und Qualen begleitet. Es brauchte keine Zäune, um die Sklaven einzusperren. Täglich wurde ihnen eingebläut, dass es ihr Verderben wäre, wenn sie versuchen zu flüchten. Die Strafen der wieder Eingefangenen waren mehr als drastisch und endeten in der Regel mit dem ...
Weiterlesen
Wow
Coras Weg

Dieses Buch ist ein dunkler und düsterer Roman über die Sklavin Cora aus den Südstaaten der USA. Es wird über ihre Flucht aus dem grausamen Schicksal der Sklaverei berichtet, dass aber in einer dunklen, fast hoffnungslosen Art, was ich dem Thema gegenüber schon sehr entsprechend fand. Aber der Autor hält sich bei seinem Roman nicht immer an den historischen Tatbestand, er flicht in seine Geschichte noch einige phantastische Elemente ein, was den Reiz der Geschichte aber noch deutlich ...
Weiterlesen
Wow