YOURBOOK.SHOP
Community
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
Unterstütze Deine Lieblings-Buchhandlung mit jedem Kauf!
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
Eine Woche mit der Familie kann verdammt lange sein ... Es ist Weihnachten und die Familie Birch trifft sich zum ersten Mal seit Jahren wieder vollzählig in Norfolk. Die älteste Tochter Olivia ist Ärztin und es besteht der Verdacht auf eine ansteckende Krankheit, sodass sie gerade jetzt für eine Woche in Quarantäne muss. Dem Rest der Familie bleibt nichts anderes übrig, als die nächsten sieben Tage mit ihr im Haus zu verbringen. Aber eine Woche mit den Liebsten kann sich wie eine Ewigkeit anfühlen, vor allem wenn alle versuchen, ihre Geheimnisse voreinander zu verstecken. Doch das letzte rätselhafte Adventstürchen öffnet sich ganz von selbst und ein unerwarteter Gast taucht auf, der vielleicht alle Fäden zusammenführen kann.
BIOGRAFIE
Francesca Hornak ist Journalistin und schreibt Sachbücher. Ihre Artikel werden in "The Sunday Times", "The Guardian", "Marie Claire", "Red", "Grazia" und "Stylist" veröffentlicht. Ihre Kolumne "History of the World in 100 Modern Objects" erschienen zuerst im Magazin der "Sunday Times" bevor sie 2015 bei Portico als Buch veröffentlicht wurden.
MOJOS
Mojos von Lena von fuddelkn..., naraya und andere
fuddelknuddel
naraya
lesemama
Lena von fuddelknuddels Bücherregal
Manchmal kommt es nicht so wie erwartet, in diesem Buch wurde ich gleich mehrmals vor den Kopf gestoßen und überrascht. Das muss man erstmal schaffen!
Ein Familienroman, nach dessen Lektüre man Weihnachten allein in einer Blockhütte verbringen möchte
Irgendwie erinnerte mich das Buch stark an "sieben verdammt lange Tage". Das Ende war mir dann zu viel.
REZENSIONEN
Bewertet von daffodil, lesemama und 2 andere
daffodil
lesemama
naraya
fuddelknuddel
Familie Birch wird Weihnachten in Quarantäne verbringen. Zwar auf einem weitläufigen Landsitz, aber trotzdem isoliert. Olivia, die älteste Töchter, hat in Liberia geholfen, Opfer der Haag- Epidemie zu versorgen und darf in der siebentägigen Inkubationszeit keine Kontakte zur Außenwelt haben. Also ziehen Mutter Emma, Vater Andrew und Schwester Phoebe mit ihr aufs Land. Wer jetzt aber denkt, dass die Feiertage besinnlich und sorgenfrei verlaufen, irrt gewaltig. Jeder hat ein gewichtiges Problem: v...
Weiterlesen
Wow
Oberflächlich und langatmig
Zum Buch:
Olivia ist Ärztin in einem Krisengebiet eingesetzt in dem sie gegen das hochansteckende Haag-Virus ankämpft. An Weihnachten kehrt sie zurück nach Hause, genauer in das Elternhaus in der Pampa von Norfolk, wo ihre ganze Familie sieben Tage unter Quarantäne gestellt wurde. Es ist nicht so einfach für sie, da sie zu ihrer Familie keinen so engen Kontakt hat.
Nach und nach kommen die verschwiegenen Geheimnisse der Familienmitglieder ans Tageslicht

Meine Meinung...
Weiterlesen
Wow
Die Birchs sind eine Familie, die sich nicht viel zu sagen hat. Das ändert sich zwangsweise, als Tochter Olivia von einem humanitären Einsatz in Liberia zurückkommt. Mit Verdacht auf den Haag-Virus muss sie eine Woche in Quarantäne verbringen, ausgerechnet über die Weihnachtsfeiertage und das auch noch mit der Familie. Geheim hält sie dabei, dass sie noch während des Einsatzes eine Beziehung zu einem Kollegen dort begonnen hat, das Ansteckungsrisiko ist somit höher als alle denken.

Doch auch di...
Weiterlesen
Wow
Lena von fuddelknuddels Bücherregal
„Es wird schwer werden. Aber zumindest bin ich nicht alleine.“

In „Sieben Tage wir“ geht es um eine Familie, die an Weihnachten unter besonderen Umständen zusammenkommt. Die ältere Tochter der Familie, Olivia, ist der Auslöser für eine siebentägige Quarantäne, da sie vor ihrer Rückkehr als freiwillige Ärztin in Liberia Menschen mit einem hochgefährlichen Virus behandelt hat. Endlich mal Zeit, sich mit den Liebsten auseinanderzusetzen, wären da nicht nur all diese Geheimnisse, die jeder zu behüt...
Weiterlesen
Wow