YOURBOOK.SHOP
Community
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
Unterstütze Deine Lieblings-Buchhandlung mit jedem Kauf!
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
Die Familie von Blanche ist der schäbige Seitentrieb an einem illustren Stammbaum, der sich über anderthalb Jahrhunderte von Menschenverachtung, Ausbeutung und Tricks genährt hat. Was, wenn Blanche all seine faulen Äste kappt? Bewährt provokant und stachelig erzählt Hannelore Cayre in ihrer Badass-Komödie vom Gesetz des Geldes, der Rebellion der Freaks, von Eliten­bildung und Klassenkampf. Sie spinnt den Faden zum Deutsch-Französischen Krieg und zur Niederschlagung der Pariser Commune, beleuchtet die Gründung riesiger Vermögen im 19. Jahrhundert und ihre verheerenden Wirkungen bis in unsere grell glitzernde Gegenwart. Ausgezeichnet mit dem Prix du roman noir historique 2020
BIOGRAFIE
Hannelore Cayre arbeitet als Strafverteidigerin in Paris. Die Autorin von bisher sechs Romanen betätigt sich zudem als Schauspielerin, Drehbuchautorin und Regisseurin. Einen ihrer Romane hat sie selbst verfilmt und auch darin mitgewirkt. Für »Die Alte« (La daronne) wurde sie mit dem Prix du polar européen und dem Grand Prix de littérature policière ausgezeichnet.
MOJOS
Mojos von gwyn
gwyn
Riesige Familienvermögen durch Ausbeutung, Imperien, heute global weiter an Ausbeutung beteiligt sind und wesentlich mehr Macht haben. Die Autorin verbindet die Zusammenhänge mit Raffinesse.
REZENSIONEN
Bewertet von gwyn
gwyn
Der Anfang:
«Meinst du, das ist das passende Outfit für eine Beerdigung?›
‹Mensch, das ist mein schönster Trainingsanzug … aus Samt! Und hast du dich selber mal gesehen? Schaust aus wie … Aber uns scheißegal, oder?›
Hildegarde hatte recht, es war uns scheißegal. Wir kamen rüber wie zwei Junkiebräute, stimmt, aber ganz unabhängig von unserer Klamottenwahl würden uns eh alle schräg angucken.»

Das Buch beginnt mit einer Beerdigung und der Leser erfährt, dass Blanche de Rigny ein großes Vermögen g...
Weiterlesen
Wow