YOURBOOK.SHOP
Community
!
Want to Read
!
Reading
!
Read
Click here to find your local bookshop and support it with every purchase you make!
!
INFO
!
MOJOS
!
REVIEWS
!
DISCUSSIONS
SUMMARY
Wer die Heimat verrät Der Alltag in der jungen DDR ist beschwerlich. Es fehlt an allem, die SED-Regierung verfolgt gnadenlos ihre Kritiker, und die Zahl derer, die das Land verlassen, steigt unaufhörlich. Am 17. Juni 1953 eskaliert die politische Lage. Landesweit kommt es zu gewalttätigen Protesten. In dieser Nacht wird Kommissar Max Heller zu einem Dresdner Isolierungsbetrieb gerufen. Der frühere Eigentümer wurde brutal mit Glaswolle erstickt. Ist er ein Opfer der Aufständischen geworden? Aber Heller hat einen anderen Verdacht. Während er in den Wirren des Volksaufstandes einen unberechenbaren Mörder sucht, drängt Karin auf eine Entscheidung: Sollen sie ihre Heimat verlassen und in den Westen gehen oder sollen sie ausharren?
AUTHOR BIO
Frank Goldammer, 1975 in Dresden geboren, ist Handwerksmeister und kam, neben seinem Beruf, schon früh zum Schreiben. Bei dtv veröffentlicht er seine erfolgreiche Krimireihe, die im Dresden zur Zeit des geteilten Deutschlands spielt. Mit seinen Büchern landet er regelmäßig auf den Bestsellerlisten. Der Autor lebt mit seiner Familie in seiner Heimatstadt.
MOJOS
Mojoed by claudi-1963, caillean and other
claudiastückner
caillean
cassiopeia
Manches war diesmal etwas zu verworren geschrieben in dieser Geschichte. Sie konnte mich nicht so überzeugen wie die anderen Teile.
Ein verzwickter Mordfall vor dem Hintergrund der politischen Wirren des Jahres 1953 in der noch jungen DDR. Meisterhaft!
Auch der 5. Fall von Max Heller ist wieder ein gelungener Mix aus historischen Fakten und einer spannenden Krimihandlung. Für mich immer noch sehr unterhaltend und nur zu empfehlen.
REVIEWS
Reviewed by Matzbach, die_flo73 and 3 others
matzbach
die_flo73
caillean
hasirasi2
renee
Auch vor Dresden macht der Volksaufstand von 1953 nicht Halt. In einem Betrieb, der Glaswolle produziert, wird wie auch anderswo gestreikt, danach wird in einer Wanne voller Glaswolle der Betriebsleiter tot aufgefunden. Das bringt einerseits die Mordkommission unter Heller ins Spiel, ruft aber wegen der politischen Implikationen auch die neu gegründete Staatssicherheit auf den Plan. Der zuständige Hauptmann Bech, mit dem Heller gemeinsam ermitteln muss, möchte die Tat zu gern vom kapitalistische...
Continue Reading
Wow
Frank Goldammer kam irgendwie zufällig in mein Krimiregal und als ich die Chance hatte im Januar zu einer Lesung zu gehen, kaufe ich dieses Buch. Der Juni 1953 war in der DDR ein Monat, wo Menschen bereits versuchten, strikte Diktatur zu brechen. Der Autor führt uns zurück nach Dresden und der Leser erlebt leichte Auswirkungen der Proteste, denn in Dresden waren die Demonstrationen nicht ganz so stark, wie zum Beispiel in Leipzig. Mitten in dieser Zeit geschieht ein Mord. Die Leiche wird schnel...
Continue Reading
Wow
Krimi und Zeitzeugnis meisterhaft vereint

Ich muss gestehen, dass ich diese Reihe immer weniger wegen der Kriminalfälle, sondern vielmehr wegen der authentischen Beschreibung des zeitgeschichtlichen Hintergrunds lese. Was das angeht, kenne ich keine andere Buchreihe, die beides so gut vereint. Dazu kommt, dass es für mich als Dresdnerin immer wieder Neues über die Geschichte meiner Heimatstadt zu entdecken gibt.

Diesmal habe ich mich für die Hörfassung des Romans ent-schieden und bin Max Hell...
Continue Reading
Wow
Gehen oder Bleiben?

„Es scheint, als ob es niemals friedlich sein kann.“ (S. 7)

Im fünften Teil der Max-Heller-Reihe beschäftigt sich Autor Frank Goldammer mit den Geschehnissen rund um den 17. Juni 1953. Die Unzufriedenheit der Menschen wächst, sie sind wütend wegen der Mangelwirtschaft, den Stromsperren und zu hohen Arbeitsnormen und demonstrieren gegen die Regierung: „Es musste so weit kommen. Ich frage mich, wie blind und taub man eigentlich sein kann. Wir ... sprechen seit Jahren die Pro...
Continue Reading
Wow
Rezension von "Juni 53" von Frank Goldammer


"Juni 53" gehört in eine Reihe von Kriminalromanen um den Oberkommissar Max Heller, eine Figur, die der Autor Frank Goldammer entworfen hat, um die Geschichte Dresdens zu beleuchten. Das gelingt dem Autor sicherlich, wenn man seine begeisterten Fans hört und liest, "Juni 53" ist allerdings mein erstes Buch von Frank Goldammer und so richtig überzeugt bin ich nicht. Dabei ist dieses Buch ein wirklich spannender Krimi, den man kaum aus der Hand legen k...
Continue Reading
Wow

DISCUSSIONS

!
No public annotations yet.
Your public annotations appear here along with the corresponding passage. Private notes, of course, remain private.