YOURBOOK.SHOP
Community
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
Unterstütze Deine Lieblings-Buchhandlung mit jedem Kauf!
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
MIT EINEM NACHWORT VON MARGARET ATWOOD Rachel Cameron ist eine schüchterne Lehrerin, die mit ihrer dominanten Mutter ein zurückgezogenes Leben führt. Vierunddreißig Jahre alt und noch immer unverheiratet, sieht sie ihr Schicksal als Mauerblümchen besiegelt. Doch dann verliebt sie sich zum ersten Mal und beginnt eine Affäre, die ihr Leben auf unvorhergesehene Weise verändert. »Will oder kann man aus der kanadischen Literatur des zwanzigsten Jahrhunderts nur eine Autorin lesen, so muss es Margaret Laurence sein. Wer es nicht tut, verpasst die Essenz des Lebens.« Jan Wilm, FAZ »Ein an Perfektion grenzender Roman.« Margaret Atwood Ausgezeichnet mit dem Governor General's Award
BIOGRAFIE
Margaret Laurence, die gemeinsam mit Margaret Atwood und Alice Munro als bedeutendste Autorin Kanadas gilt, wurde 1926 in der Präriestadt Neepawa geboren. Von frühester Jugend an wollte sie Schriftstellerin sein. 1947 heiratete sie einen Bauingenieur und ging mit ihm erst nach England und dann nach Afrika. Über Afrika schrieb sie ihre ersten Texte, ihre bedeutendsten fünf Prosawerke sind jedoch in Kanada in der fiktiven Stadt Manawaka angesiedelt, der ihre Heimatstadt Neepawa Pate stand. Margaret Laurence starb 1987.
MOJOS
Mojos von sursulapitschi und herbstrose
sursulapitschi
herbstrose
sursulapitschi
Selten habe ich ein gutes Buch so ungern gelesen. Es geht unter die Haut, aber man muss schon knapp 300 Seiten plastische Selbstzweifel aushalten.
Die Gefühle einer Frau, die bisher wenig Glück im Leben hatte – ein sehr intensives Leseerlebnis.
REZENSIONEN
Bewertet von herbstrose, sursulapitschi und andere
herbstrose
sursulapitschi
Buchdoktor
Ein Sommer mit Folgen …
Neben ihrer Arbeit als Lehrerin kümmert sich Rachel Cameron auch um ihre kränkelnde Mutter, die sie immer noch als Kind behandelt, seit sie nach dem Tod des Vaters alleine mit ihr zusammen lebt. Rachel ist vierunddreißig und noch unverheiratet, und daran wird sich für die unsichere, scheue Frau auch nichts ändern, solange sie weiterhin im kanadischen Provinzstädtchen Manawaka bleibt. Als jetzt die großen Ferien beginnen, steht ihr ein öder, ereignisloser Sommer bevor. D...
Weiterlesen
1 Wow
sursulapitschi
Selten habe ich ein gutes Buch so ungern gelesen. Es geht einem unter die Haut, aber man muss schon knapp 300 Seiten plastische Selbstzweifel aushalten können.

In einem endlosen inneren Monolog erzählt eine Frau schonungslos von ihrem Leben und ihren Problemen. Rachel Cameron ist Lehrerin in einer kanadischen Kleinstadt, über 30, ledig, zu groß, zu dünn, zu unscheinbar, ein Mauerblümchen ohne Perspektive in den 60er Jahren. Sie ist voller Komplexe und Selbstzweifel und ihre Mutter, mit der sie ...
Weiterlesen
3 Wows
Rachel Cameron stammt von schottischen Einwanderern ab, arbeitet als Lehrerin und lebt schon immer mit ihrer Mutter im ehemaligen Elternhaus. Eine Frau, die in Manawaka keinen Landwirt heiraten will, muss in eine größere Stadt ziehen oder bleibt lebenslang Single. Durch ihr Leben unter der Fuchtel einer manipulativen Mutter und weil sie ihren Heimatort nie verlassen hat, ist Rachel immer Kind geblieben. Ihre Mitmenschen haben wie sie die irritierende Angewohnheit, Gesagtes stets gleich wieder ab...
Weiterlesen
3 Wows