YOURBOOK.SHOP
Community
Die geheimnisvollen Akten von Margo Maloo
Drew Weing

Die geheimnisvollen Akten von Margo Maloo

Band 1 der Reihe
Margo Maloo
!
5/5
2 Bewertungen
!Hardcover
18
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
Unterstütze Deine Lieblings-Buchhandlung mit jedem Kauf!
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
Charles ist gerade nach Echo City gezogen. Sein Vater hat den Auftrag, das ehemalige Hotel, in dem die Familie nun wohnt, zu sanieren. Doch nicht alle Räume in dem alten Gebäude sind so unbewohnt, wie sie scheinen. Einige seiner neuen Nachbarn machen Charles Angst, denn sie schleichen sich in sein Zimmer, stehlen seine Spielsachen und versuchen sogar ihn aufzuessen - der Ort ist voller Trolle, Oger und Gespenster! Zum Glück hat Echo City Margo Maloo, Monstervermittlerin. Egal, wer Ärger macht, Margo weiß genau, was zu tun ist. Gut für Charles, denn all die Trolle, Oger und Gespenster von Echo City haben eines gemeinsam: Sie mögen ihn nicht sehr. Als Webcomic begonnen, liefert Drew Weing mit "Margo Maloo" eine frische und hochkomische Version des Jahrhunderte währenden Kampfes zwischen Kindern und den Monstern, die in Schränken und unter Betten ihr Unwesen treiben.
BIOGRAFIE
Keine Angaben verfügbar

PRODUKTDETAILS

Verlag
Erscheinungsdatum
01.10.2020
Ausgabe
Hardcover
ISBN
9783956402364
Sprache
German
Seiten
59
MOJOS
Mojos von gwyn
gwyn
Ganz schön gruselig das alte Haus. Hier spukt es!, meint Charles. Gut, dass es Margo Maloo gibt, die fast mit allen Monstern gut bekannt ist: Sie ist Monster-Mediatorin.
REZENSIONEN
Bewertet von gwyn und Yvonne Franke
gwyn
yvonnefranke
Charles und seine Eltern sind nach Echo City umgezogen und wohnen in einem ehemaligen Hotel, das sein Vater renoviert, einzig ein Junge namens Kevin und seine Oma wohnen bisher dort. Dies alte Gebäude von 1925, Art Deco, ist ganz schön gruselig für Charles. Hier spukt es!, meint er. Das Gebäude habe eben Charakter, entgegnet der Vater. Und natürlich! Gleich in er ersten Nacht wird Charles in seinem Kinderzimmer geweckt. Nicht das Monster unter dem Bett – es ist die zweite Variante: das Monster a...
Weiterlesen
Wow
Charles ist gar nicht überzeugt von der Idee seiner Eltern, in die Großstadt zu ziehen. Erst recht nicht, als er das alte zum Teil zerfallene ehemalige Hotel sieht, in dem sie ab sofort leben sollen. Er ist überzeugt: „Hier spukt’s.“ Und richtig, gleich in er ersten Nacht taucht jemand in Charles‘ neuem Kinderzimmer auf: ein klassisches Kleiderschrankmonster. Das glaubt natürlich wieder keiner, könnte man annehmen. Doch hier in Echo City ist es anders. Kevin, der Nachbarsjunge zum Beispiel weiß ...
Weiterlesen
Wow