YOURBOOK.SHOP
Community
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
Unterstütze Deine Lieblings-Buchhandlung mit jedem Kauf!
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
Nur Fledermäuse verirren sich nach St. Jude. Das stillgelegte Krankenhaus im Norden Londons, seit Jahren verlassen, soll in Kürze abgerissen werden. Doch dann wird auf dem Dachboden eine Leiche gefunden. Dr. David Hunter sieht sofort, dass sie schon seit langer Zeit dort liegt. Durch das trockene Klima ist der Körper teilweise mumifiziert. Als der forensische Anthropologe sie näher untersucht, stellt er fest, dass es sich um eine Frau handelt. Eine schwangere Frau. Bei der Bergung der Toten entdeckt die Polizei ein fensterloses Krankenzimmer, das nicht auf den Plänen verzeichnet ist. Warum wusste niemand von diesem Raum? Und warum wurde der Eingang zugemauert, obwohl Krankenbetten darin stehen? Betten, in denen noch jemand liegt …
BIOGRAFIE
Simon Beckett ist einer der erfolgreichsten englischen Thrillerautoren. Seine Serie um den forensischen Anthropologen David Hunter wird rund um den Globus gelesen: «Die Chemie des Todes», «Kalte Asche», «Leichenblässe», «Verwesung» und «Totenfang» waren allesamt Bestseller. «Die ewigen Toten», Teil 6 der Reihe, erreichte Platz 1 der Bestsellerliste, ebenso wie sein atmosphärischer Psychothriller "Der Hof". Simon Beckett ist verheiratet und lebt in Sheffield. Karen Witthuhn übersetzt nach einem ersten Leben im Theater seit 2000 Theatertexte und Romane, u.a. von Simon Beckett, D.B. John, Ken Bruen, Sam Hawken, Percival Everett, Anita Nair, Alan Carter und George Pelecanos. 2015 und 2018 erhielt sie Arbeitsstipendien des Deutschen Übersetzerfonds. Sabine Längsfeld übersetzt bereits in zweiter Generation Literatur verschiedenster Genres aus dem Englischen in ihre Muttersprache. Zu den von ihr übertragenen AutorInnen zählen Anna McPartlin, Sara Gruen, Glennon Doyle, Malala Yousafzai, Roddy Doyle und Simon Beckett.  
MOJOS
Mojos von lesesanne, tragalibros und 8 andere
lesesanne
tragalibros
Miri
zeilenfantasy
+6
eulenmatz
Ein neuer Simon Beckett ist natürlich Pflicht und auch dieser enttäuscht nicht. Wenn auch vielleicht weniger spannend als manch anderer Teil aus der Serie, sehr lesenswert.
Wie immer gut recherchiert sowie spannend und mitreißend erzählt.
Der vorerst letzte Teil der Reihe. Klappentext ist super, doch der Inhalt überzeugt nicht. Sehr schade. Es hätte so gut werden können.
Tolle Reihe aber das Buch konnte mich leider nicht mit sich ziehen.
Mehr Krimi als Thriller, aber auf jeden Fall mit einer symapthischen Hauptcharakter.
REZENSIONEN
Bewertet von Harakiri, sato und 3 andere
Harakiri
sato
eulenmatz
zeilenfantasy
tragalibros
Endlich ein neuer Hunter. Sehnlichst erwartet!
Das Buch konnte mich anfangs allerdings nicht so richtig begeistern. Sicher, die Schreibweise war gewohnt flüssig und anschaulich und teilweise auch zum (angenehm) gruseln. David Hunter lief forensisch zur Hochform auf und der Leser kann nun fast selbst eine Leiche begutachten  Auch den Fall fand ich toll ausgedacht und geschildert:
In einem Abbruchhaus wird die Leiche einer schwangeren Frau gefunden. Bei der Bergung bricht einer der Forensiker dur...
Weiterlesen
Wow
David Hunter ist zurück

Der 6. Band der David Hunter Reihe liegt nun hinter mir und es ist eine nicht leicht verdauliche Kost gewesen.
Zunächst ist alles wie gewohnt, Hunter ist allein (diesmal geht seine Partnerin auf Forschungsreisen), die Polizei bitte um Mithilfe in einem mysteriösen Todesfall - diesmal nicht in nebligen Mooren, stürmischen Flussmündungen oder einsamen Inseln - sondern in einem düsterem, verlassenem, alten Krankenhaus im Norden Londons. Und es regnet, wie eigentlich fast im...
Weiterlesen
2 Wows
MEINUNG:
Ich habe die David Hunter Reihe nicht kontinuierlich verfolgt, liebe aber jegliche Art von Buchreihe oder Serie, in der forensische Anthropologie eine Rolle spielt. Außerdem schlägt mein Herz für britische Thrillers und Krimis. Grundsätzlich bin ich der Meinung, dass man Reihen mit dem gleichen Ermittler immer in der Reihenfolge lesen sollte, auch wenn der Fall häufig in sich abgeschlossen ist. Auch hier habe ich gemerkt, dass in den Bänden davor schon einiges passiert ist in David Hunt...
Weiterlesen
1 Wow
Das Cover ist wieder schlicht und schön und passt optisch super in die Reihe. Der Schreibstil war wieder erste Sahne, wie man es von Simon Beckett gewohnt ist. Er hat einen wirklich fesselnden Schreibstil.
Ich muss ja sagen, ich liebe die reihe um den forenischen Anthropologen David Hunter von Simon Beckett, deshalb tut es mir im Herzen wirklich ein bisschen weh eine Rezi über den 6. Band zu schreiben, da er mich nicht wirklich fesseln konnte. Bisher war Die ewigen Toten der schwächste Band aus...
Weiterlesen
Wow
Der aktuellste Fall für Dr. Hunter: In einem alten Krankenhaus werden die sterblichen Überreste einer jungen Frau gefunden, wenig später entdecken die Polizisten zwei weitere Leichen, eingemauert und brutal gefoltert. Hunter stößt auf Hinweise, die zu einem unerwarteten Tatverdacht führen...

Auch in diesem sechsten Band um den Anthropologen Dr. David Hunter schafft der Autor eine beklemmende, gleichzeitig spannende Atmosphäre, die mich als Leser schnell mitgerissen hat.
Zwar läuft auch dieser ...
Weiterlesen
1 Wow