YOURBOOK.SHOP
Community
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
Unterstütze Deine Lieblings-Buchhandlung mit jedem Kauf!
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
Wie man Rassismus verlernt Weiße Privilegien, Andersmachung von verletzbaren Minderheiten und rassistische Gewalt - die aktuelle Debatte zeigt, dass wir noch einen langen Weg vor uns haben. Auch wenn das Bewusstsein für die Ungleichheit gewachsen ist: Rassistisches Denken ist nach wie vor tief in uns allen verankert - und doch unsichtbar für die weiße Mehrheitsgesellschaft. Diese blinden Flecken will Mohamed Amjahid auflösen. Er zeigt nicht nur, wie das System weißer Privilegien wirkt, sondern auch ganz konkret anhand von fünfzig Empfehlungen, wie wir Rassismus verlernen und so einer friedlichen, gerechten und inklusiven Gesellschaft gemeinsam näherkommen.
BIOGRAFIE
Mohamed Amjahid, 1988 in Frankfurt a. M. geboren, ist politischer Journalist, Buchautor und Moderator. Er war Redakteur beim ZEITmagazin, wurde unter anderem mit dem Alexander-Rhomberg-Preis und dem Henri-Nannen-Preis ausgezeichnet. Er ist Fellow im Thomas-Mann-House in Los Angeles. Für sein Sachbuch-Debüt »Unter Weißen. Was es heißt, privilegiert zu sein« hat Amjahid viel Aufmerksamkeit bekommen. Er lebt in Berlin.
MOJOS
!
Hat dieses Buch Mojo?
Dann lass uns wissen, warum wir es lesen sollten!
REZENSIONEN
Bewertet von library_review
library_review
library_review
Der Schreibstil war sehr leicht zu lesen und öfters auch humorvoll.
Ich habe damit gerechnet das es eventuell etwas schwer zu verstehen ist, aber im Gegenteil man hat alles mega gut verstanden!
Das Buch befasst sich mit der Thematik Rassimus und ich habe unfassbar viel dazu gelernt auch wenn ich schon einige Bücher darüber gelesen habe lernt man immer wieder neues dazu.
"Der weiße Fleck" besteht unter anderem aus persönlichen Erlebnissen des Autors, aber auch aus sehr interessanten Fakten zu ...
Weiterlesen
Wow