YOURBOOK.SHOP
Community
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
Unterstütze Deine Lieblings-Buchhandlung mit jedem Kauf!
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
Als wir fliegen lernten. Die junge Holländerin Isa hat alles verloren - ihre Familie, ihr Zuhause, ihr Kind. Dann sieht sie die Möglichkeit, ein anderes Baby vor dem sicheren Tod zu retten, und sucht Zuflucht bei einem Zirkus. Doch um unerkannt zu bleiben, muss sie mit der Artistin Astrid zusammenarbeiten - am Trapez. Diese hat selbst ein Geheimnis, das sie um jeden Preis wahren will. Widerwillig nähern sich die beiden Frauen bei dem gefährlichen Training an. Bis Isa sich in einen den Franzosen Luc verliebt und damit alles aufs Spiel setzt. "Ein Buch, das ich in einem Zug durchlesen musste - die Freundschaft dieser beiden so grundverschiedenen Frauen während des Zweiten Weltkriegs hat mich nicht mehr losgelassen." Kristina Baker Kline, Autorin von "Der Zug der Waisen".
BIOGRAFIE
Pam Jenoff hat jahrelang in Krakau als Vizekonsul der amerikanischen Botschaft gelebt. Als Expertin für den Holocaust in Polen war sie im Pentagon tätig und wurde für ihre Arbeit von verschiedenen Menschenrechtsorganisationen ausgezeichnet. Ihre Romane sind internationale Bestseller. Heute arbeitet sie als Anwältin und lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in Philadelphia. Im Aufbau Taschenbuch liegt ihr Roman "Töchter der Lüfte" vor.
MOJOS
Mojos von eulenmatz
eulenmatz
Toller Einblick in das Zirkusleben zur NS-Zeit
REZENSIONEN
Bewertet von milkysilvermoon und eulenmatz
milkysilvermoon
eulenmatz
milkysilvermoon
Europa zu der Zeit des Zweiten Weltkriegs: Die junge Holländerin Isa hat alles verloren. Ihr Vater verstößt sie von Zuhause, nachdem sie von einem deutschen Soldaten schwanger wurde. Ihr leibliches Kind wird ihr kurz nach der Geburt entrissen. Doch kurze Zeit später rettet sie ein anderes, jüdisches Baby vor dem Abtransport in ein KZ. Bei einem Zirkus finden die beiden Zuflucht und bleiben unerkannt. Dort trifft sie auf die einige Jahre ältere Artistin Astrid, den Spross einer Zirkusfamilie, die...
Weiterlesen
1 Wow
MEINUNG:
Ich habe bereits beiden voran gegangen Bücher von Han Kang gelesen: Die Vegetarierin und Menschenwerk. Ersteres hat mich gleichzeitig fasziniert und abgestoßen und gerade deswegen sehr begeistert. Menschenwerk fand ich ganz in Ordnung. Konnte mich aber nicht ganz so begeistern. Umso gespannter war ich nun auf Deine kalten Hände.
Alles beginnt mit der Schriftstellerin H., die eines Abends den Bildhauer Jang Unhyong kennenlernt und mir ihm ins Gespräch kommt. Wochen später meldet sich Un...
Weiterlesen
1 Wow