YOURBOOK.SHOP
Community
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
Unterstütze Deine Lieblings-Buchhandlung mit jedem Kauf!
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
Mit Speck fängt man Mäuse, mit Silber lockt man Elfen Sommerferien in Island, einem Land, in dem die Menschen sich am Lagerfeuer Geschichten über Elfenwesen und Wiedergänger erzählen. Doch handelt es sich dabei wirklich nur um Geschichten? Die Brüder Fabio und Tom sind sich da zunehmend unsicher. Gemeinsam mit Elín, dem wilden isländischen Mädchen, das ihnen nicht nur die Hauptstadt Reykjavík zeigt, sondern sie auch mit zu einem Reiterhof in der Nähe der berühmten Hraunfossar-Wasserfälle nimmt, stoßen sie auf eine geheimnisvolle Welt im Verborgenen ...
BIOGRAFIE
Nina Blazon las schon als Jugendliche mit Begeisterung Fantasy-Literatur. Selbst zu schreiben begann sie während dem Studium. Nina Blazons Bücher haben zahlreiche Auszeichnungen erhalten, zuletzt 2016 den Seraph für das Beste Buch, für Der Winter der schwarzen Rosen. Die erfolgreiche Kinder- und Jugendbuchautorin lebt in Stuttgart.
MOJOS
Mojos von Ana Woods, Sarina und 2 andere
sanny
sarinahägele
bines_brimborium
jugend_buecher_
Mythologisch, märchenhaft, fantastisch - lasst euch von Nina Blazon in eine grandiose Welt entführen
Besticht mit seinen bildhaften Beschreibungen, die einem Island und das Leben dort näher bringen. Leider war die Geschichte zu Anfang nicht besonders spannend...
bines_brimborium
Bisher leider das Buch von Nina Blazon, was mit bisher am wenigsten gefallen hat. Das liegt aber wahrscheinlich daran, dass es definitiv mehr von einem Kinderbuch als von einem Jugendbuch hat.
Das Buch spielt in einem tollen Land und die Orte werden Gut und anschaulich beschrieben.
REZENSIONEN
Bewertet von Lara, bines_brimborium und 2 andere
jugend_buecher_
bines_brimborium
sarinahägele
sanny
Sommerferien in Island, das Land mit den Geschichten über Elfenwesen und Wiedergänger. Doch sind das alles wirklich nur Geschichten? Die Brüder Fabio und Tom, die dort im Sommerurlaub sind, sind sich da nicht mehr so sicher. Gemeinsam mit dem wilden isländischen Mädchen Elín erkunden sie Reykjavik und eine Reiterhof bei den berühmten Hraunfossar Wasserfällen. Dabei stoßen sie auf eine Geheimnisvolle Welt im Verborgenen.

Ich finden das ein schönes Buch, denn man lernt dort Island kennen. Und man...
Weiterlesen
Wow
bines_brimborium
Bisher leider das Buch von Nina Blazon, was mit bisher am wenigsten gefallen hat. Das liegt aber wahrscheinlich daran, dass es definitiv mehr von einem Kinderbuch als von einem Jugendbuch hat. Ich würde es ab 10 Jahren empfehlen. Die Protagonisten sind um die 12 Jahre alt und erkunden Island und seine Mysterien auf ihre kindliche Weise. Aus deren Sicht hatte die Handlung etwas von einem großen Abenteuer... Naja, eben nicht gerade die perfekte Perspektive für mich, aber an sich mal wieder ein seh...
Weiterlesen
Wow
3,5 Sterne

Neben „Feuerrot“ hat auch „Silfur“ sehr schnell den Weg zu mir gefunden und alleine schon wegen der tollen Buchgestaltung hat es sich gelohnt. Aber auch das Setting hat mir wieder richtig gut gefallen - vor allem da es Nina Blazon mit ihren bildhaften Beschreibungen geschafft hat, mir Island und das Leben dort näher zu bringen. Das Beschriebene ist vor meinem inneren Auge richtig lebendig geworden. Nicht zu vergessen, die vielen Sagen und Legenden über Elfen und Zwerge, die in die Ge...
Weiterlesen
Wow
Nina Blazon ist wirklich ein Ausnahmetalent. Es ist vollkommen egal, welche Thematik ihre Bücher behandeln, sie können immer auf ganzer Linie überzeugen. Auch wenn "Silfur – Die Nacht der silbernen Augen" ein Kinderbuch ist, in dem die Protagonisten zehn und zwölf Jahre alt sind, haben auch die erwachsenen Leser einige spannende Lesestunden. Erneut wird schnell klar, wie viel Recherchearbeit in diesem Werk steckt. Blazon gelingt es den Inselstaat bis ins kleinste Detail so zu zeichnen, dass man ...
Weiterlesen
Wow