YOURBOOK.SHOP
Community
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
***historisch und doch hochaktuell*** Herbst 1918 : Die Spanische Grippe hat die Welt bereits im Griff. Aber für Cleo ist sie weit weg, sie ist mit sich selbst und ihrer Zukunft beschäftigt: Heiraten, Bohemien werden oder an die Universität? Doch die Gegenwart holt Cleo bald brutal ein. Die Seuche erreicht ihre Heimatstadt: Schulen, Geschäfte, Theater schließen - das öffentliche Leben kommt zum Stillstand. Und die Zahl der Opfer wächst: Nicht Kleinkinder und Alte, sondern vor allem Menschen in der Blüte ihres Lebens sterben. Als das Rote Kreuz freiwillige Helfer sucht, beschließt Cleo, nicht mehr untätig zu sein. Selbst wenn es den Tod bedeuten könnte.
BIOGRAFIE
Makiia Lucier ist auf der pazifischen Insel Guam aufgewachsen, hat Publizistik und Bibliothekswissenschaft studiert und lebt heute in dem Universitätsstädtchen Moscow, Idaho. "Das Fieber" ist ihr erstes Buch.

PRODUKTDETAILS

MOJOS
Mojos von anni k. mars und buecher_rauschen
annikmars
buecher_rauschen
In aktuellen Zeiten unangenehm präsent.
buecher_rauschen
Gerade zeigt das Buch unangenehme Parallen auf, weckt aber auch Hoffnung. Liebenswerte Charaktere sind gepaart mit einer schockierend realistischen Darstellung. Absolut lesenswert.
REZENSIONEN
Bewertet von buecher_rauschen
buecher_rauschen
buecher_rauschen
In "Das Fieber" behadelt Makiia Lucier die Spanische Grippe von 1918. Gerade im Moment weist das Buch deutliche Parallelen zur sehr realen Corona-Pandemie auf.
Das macht es aber nicht weniger lesenswert, im Gegenteil. Nur sollte man sich vorher überlegen, ob man mit einem Buch der Realität entfliehen will oder ein Buch über die aktuelle Realität lesen möchte.
Die 17-jährige Protagonistin und Ich-Erzählerin Cleo meldet sich freiwillig als Helferin für das Rote Kreuz. Auch ihre Stadt ist nicht v...
Weiterlesen
Wow