YOURBOOK.SHOP
Community
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
Seit sie klein ist, leidet die 16-jährige Aza an einer seltsamen Lungenkrankheit, die ihr ein normales Leben unmöglich macht. Als sie eines Tages ein Schiff hoch in den Wolken erspäht, schiebt sie das Phänomen auf ihre akute Atemnot. Bis jemand auf dem Schiff ihren Namen ruft ... Nur ein Mensch glaubt ihr diese Geschichte: ihr bester Freund Jason, der immer für sie da war, den sie vielleicht sogar liebt. Aber gerade als sie versucht, sich über die neuen tiefen Gefühle zu Jason klarzuwerden, überstürzen sich die Ereignisse. Aza meint zu ersticken - und findet sich plötzlich in Magonia wieder, dem Reich über den Wolken. Dort ist sie das erste Mal in ihrem Leben nicht mehr krank, sondern stark und magisch begabt. In dem heraufziehenden Kampf zwischen Magonia und Azas alter Heimat, der Erde, liegt das Schicksal aller mit einem Mal in Azas Händen ...
BIOGRAFIE
Maria Dahvana Headley wuchs in Idaho auf einer Ranch auf. Das Schreiben ist ihr Beruf; sie hat sich bereits als Drehbuchautorin und Journalistin einen Namen gemacht, ihre wahre Leidenschaft aber gehört den fantastischen Geschichten. Und dem Sammeln von historischen Sternatlanten aus dem 18. Jahrhundert. Die Autorin lebt in Brooklyn.

PRODUKTDETAILS

Erscheinungsdatum
03.04.2017
Ausgabe
Hardcover
ISBN
9783453270176
Sprache
German
Seiten
368
MOJOS
Mojos von Emkeyseven, soley und 11 andere
mikelore
soley
bookdreamer
hoernchensbuechernest
+9
wortgetreu
Fand das Reich Magonia am Anfang etwas seltsam, aber sonst gefiel mir alles sehr gut. Hatte auch mal Tränen in den Augen.
Ein Buch was unfassbar gut angefangen hat, von dem ich dachte es könnte mein nächstes Highlight werden, es aber leider nicht geworden ist.
Ein Buch, in dem Dinge vorkommen, die man so auch noch nicht gelesen hat. Auch wenn es teilweise ein wenig (oder auch ziemlich) seltsam war, konnte mich die Geschichte von sich überzeugen.
hoernchensbuechernest
Ein Buch was mich nur auf den letzten 100 Seiten komplett überzeugen konnte.
Davor konnte ich einfach keinen Bezug zu Aza und der Geschichte aufbauen.
Für mich hat dieses Buch etwas ganz besonderes an sich gehabt. Es war magisch und hat perfekt zu dem Cover gepasst.
REZENSIONEN
Bewertet von anna, Gittenen Bücherfr... und 3 andere
annatews
brigittevan_der_heyde
felicitasbrandt
einlachgummi
carinapardey
Wenn ich Magonia nur nach dem Cover bewerten müsste, würde ich ohne lange zu überlegen glatte 5 Sterne vergeben. Aber leider gehört zu einer guten Bewertung weitaus mehr als ein schönes Äußeres. Bereits nachdem das Buch vor einiger Zeit in Amerika erschienen war, musste man nicht lange auf den Hype unter Booktubern und Buchbloggern warten und zugegebenermaßen klang der Klappentext vielversprechend. Nun kam das YA-Debüt von Maria D. Headley auch hier in Deutschland heraus und ich habe mich voller...
Weiterlesen
Wow
Gittenen Bücherfresserchen
Das Buch fängt relativ normal an der Highschool an, sagen wir so normal wie das Leben einer schwer atemwegs erkrankten Jugendlichen sein kann .Dann wird die Sache sehr schnell sehr fantastisch. Die Welt die die Autorin entwickelt hat ,finde ich eigendlich sehr schön und interessant .Sie bezieht sich hier oft auf Sagen und eine Märchenwelt der Gebrüder Grimm , so dass man beim Lesen denkt " vielleicht ist ja doch was dran , vielleicht haben ja Leute das gesehen". Ja ich weiß diese Denkweise ist ...
Weiterlesen
Wow
In den letzten paar Tagen habe ich eine Menge Dinge
verloren, nur um zu überprüfen, wie sich Verlust anfühlt. Zum Beispiel verliere
ich immer wieder den Verstand.
(S. 94 – Jason)


Ich bin etwas anderes. Etwas Wichtiges. Was genau? Keine
Ahnung.
Es ist anders hier. DU bist anders hier. Besser?
Nein.
(S. 182 – Aza)








Aza ist fast 16 und leidet seit sie klein ist an einer unerklärlichen
und einzigartigen Lungenkrankheit, die ihr ein normales Leben unmöglich macht.
Als eines Tages ein Schiff ...
Weiterlesen
Wow
Aufmerksam auf Magonia wurde ich zuerst durch das Cover und auch der Klappentext klang interessant. Nach einer Ungewöhnlichen, wenn auch vielleicht traurigen Geschichte. Nun sitze ich hier und bin mir, eine Woche nachdem lesen immer noch nicht sicher, wie ich es finde. Doch eines kann ich schon mal sagen, die Geschichte ist besonders und ungewöhnlich. 


Der Tod ist der Weihnachtsmann der Erwachsenenwelt.

Nur eben umgekehrt.

Der Typ, der einem sämtliche Geschenke wegnimmt.

In seinen großen Sa...
Weiterlesen
Wow
Klappentext:
Noch nie hat die 16-jährige Aza irgendwo so richtig dazugehört. In der Schule fehlt sie oft wegen Krankheiten. Das Atmen ist für sie eine Qual. Zudem nimmt sie merkwürdige Dinge wahr, Luftschiffe am Himmel, Vögel, die ihren Namen rufen. Bis auf ihren besten Freund Jason glaubt ihr niemand. Dann stirbt Aza beinahe - und findet sich in Magonia wieder, einem magischen Reich in den Wolken. Und plötzlich ist Aza keine Außenseiterin mehr, hier oben ist sie stark und die Tochter einer Luft...
Weiterlesen
Wow