YOURBOOK.SHOP
Community
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
Unterstütze Deine Lieblings-Buchhandlung mit jedem Kauf!
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
Eine Reise in die Unendlichkeit Zu Beginn des 21. Jahrhunderts entdecken Wissenschaftler auf dem Mond einen Monolithen, der ein Signal in Richtung Saturn sendet. An Bord der Discovery macht sich eine Forschungsexpedition auf den Weg zum Mond, um das Geheimnis des außerirdischen Objektes zu lüften. Zur Besatzung gehört auch der intelligente Supercomputer HAL 9000. Doch als es zwischen HAL und der menschlichen Crew zum offenen Kampf kommt, ist das erst der Beginn einer Kette von Ereignissen, die die Geschichte der Menschheit für immer verändern werden ...
BIOGRAFIE
Arthur C. Clarke war einer der bedeutendsten Autoren der internationalen Science Fiction. Geboren 1917 in Minehead, Somerset, studierte er nach dem Zweiten Weltkrieg Physik und Mathematik am King's College in London. Zugleich legte er mit seinen Kurzgeschichten und Romanen den Grundstein für eine beispiellose Schriftsteller-Laufbahn. Neben zahllosen Sachbüchern zählen zu seinen größten Werken die Romane "Die letzte Generation" und "2001 - Odyssee im Weltraum", nach dem Stanley Kubrick seinen legendären Film drehte. Clarke starb im März 2008 in seiner Wahlheimat Sri Lanka.
MOJOS
Mojos von Torsten Schubert
Torsten Schubert
Das Buch ist nach dem Film von Kubrick entstanden, zu dem Clarke das Drehbuch schrieb. Doch es geht über den Film hinaus. Wer wissen will, was es mit den Geheimnissen auf sich hat, sollte es lesen.
REZENSIONEN
!
Schreib die 1. Rezension!
So eine Chance bekommst Du nie wieder ;)

KOMMENTARE

Interessant, dass Clarke bei seinem 1968 erschienenen Roman bei den Menschenaffen einsteigt – ich frage mich, ob das durch die Forschung von Jane Goodall inspiriert wurde, die Mitte der 60er für ziemliches Aufsehen sorgte, da sie als erste den Gebrauch von Werkzeugen bei Schimpansen nachweisen konnt...
See More
Goodall konnte tödliche Auseinandersetzungen unter Schimpansen sowie regelrechte Kriege unter einzelnen Sippen erst 1975 beobachten – bis dahin galten sie trotz ihrer hohen Körperkraft als weitgehend friedlich ...
Jane Goodalls Mentor, der Paläoanthropologe Louis Leakey, hatte durch seine Forschung sowie diverse Knochenfunde maßgeblich dazu beigetragen, Afrika als »die Wiege der Menschheit« zu etablieren ...