YOURBOOK.SHOP
Community
!
Dead City

Dead City

!
0 Ratings
!Paperback
!
Want to Read
!
Reading
!
Read
!
INFO
!
MOJOS
!
REVIEWS
SUMMARY
Nach dem Ende des Amerikanischen Bürgerkrieges entstanden mit den beiden autonomen Ländern, den Konföderierten Staaten von Amerika und der Union, zwei neue Staaten in den USA. Kurz nach den Ereignissen in Atlanta, kamen ehemalige Sklavenjäger sowie Militärs der Südstaaten auf die Idee, entlaufene Zombies als Arbeitskräfte zu verkaufen. Damit begann in den Südstaaten eine neue Form des Sklavenhandels, so dass Zombies zu einer heißbegehrten Ware wurden. Wenige Jahre nach dem Ausbruch der Zombie-Seuche in Atlanta traten, neben seltsamen Mutationen und unbekannten Krankheiten, auch geheimnisvolle Wesenheiten in Erscheinung, die man zuvor nur aus Sagen und Legenden gekannt hatte. In den Wäldern der Nordstaaten tauchten plötzlich Werwölfe und andere Werwesen auf. In den Südstaaten, vor allem in Georgia, South Carolina, Louisiana, Mississippi sowie Alabama, kamen Vampire zum Vorschein. In den Sümpfen Floridas trieben zudem mysteriöse Echsenwesen ihr Unwesen. An der Ostküste, besonders auch auf dem Gebiet der Union, verfielen viele Menschen wieder dem Glauben an Dämonen und andere dunkle Gottheiten. Die Regierung der Konföderierten Staaten von Amerika versuchte zwar dieser Lage Herr zu werden, was ihr aber nicht gelang. So wurden im Jahre 1872 die so genannten "Ira Dei" ins Leben gerufen, die Untote, Dämonen, Monster, aber auch Geheimbündler oder Satanisten, jagen und zur Strecke bringen sollten. Gründer der "Ira Dei" waren, neben Präsident Stonewall Jackson und dessen Vizepräsident Jeb Stuart, auch Mitglieder der römisch-katholischen Kirche, die bei der Ausbildung dieser neuen Art von Kopfgeldjägern mithalfen. Zu diesen "Ira Die" gehört auch ein Mann namens JUDGE.
AUTHOR BIO
Ingo Löchel wurde 1968 in Köln geboren. Im Alter von 10 Jahren begann er Fantasy- und Horror-Romane sowie Heftromanserien wie "Mythor", "John Sinclair" und "Tony Ballard" zu lesen. Seit dieser Zeit zählen u. a. Autoren wie Robert E. Howard, H. P. Lovecraft, Clark Ashton Smith, Michael Moorcock, Karl Edward Wagner, Lin Carter und Dean R. Koontz zu seinen Lieblingsautoren. Etwas später kam er durch Autoren wie Mickey Spilane, Dashiell Hammett, Colin Forbes, Jack Higgins und Robert Ludlum auch mit dem Krimi- und Thriller-Genre in Berührung. Mit 16 schrieb er seine ersten beiden Kurzgeschichten 1990 begann Ingo Löchel mit der eigentliche Phase des Schreibens (vorwiegend Fantasy- und Horror- Kurzgeschichten), die bis heute anhält. 2001 erschienen die beiden Anthologien "Dunkle Stunden" (VirPriV Verlag) und "Jenseits des Happy Ends (Go-BeJot Verlag), in denen zum ersten Mal Kurzgeschichten von ihm veröffentlicht wurden. Danach folgten weitere Veröffentlichungen u. a. im Abendstern Verlag, im Adina-Online Verlag und im Wortwelten Verlag sowie die Veröffentlichung seiner ersten beiden Romane im Adina-Online Verlag. Neben seinen Kurzgeschichten und Romanen schrieb er auch Artikel und Essays für das Magazin "Omicron" sowie für die Literaturzeitschrift "Wortwelten". Seit 2007 ist Ingo Löchel Redakteur des Online-Magazins "Zauberspiegel", auf deren Seite eine Vielzahl von Artikeln zu diversen Genres (Fantasy, Horror, Krimi, Thriller, etc.) und zu verschiedenen anderen Themen (Kino, TV-Serien etc.) von ihm erschienen sind. 2012 schuf Ingo Löchel nach der Fantasy-Serie "Der letzte König von Atlantis", sowie den Horror-Serien "Frank Bauer", "Frederik Darkstone" und "Erben des Blutes", die Horror-Western-Serie "Dead City", die 2015 im Elvea Verlag erscheinen wird. Im Sommer 2015 und im Herbst 2015 erscheinen seine beiden Horror-Serien "Frederik Darkstone" und "Erben des Blutes" im Verlag Beyond Affinity.

BOOK DETAILS

PUBLISHER
EDITION
26.06.2015
TYPE
Paperback
ISBN
9783945600702
LANGUAGE
-
PAGES
-
KEYWORDS
MOJOS
!
Does this book have mojo?
Let others know why they should read it!
REVIEWS
!
Be the first to write a review!
This might be a once in a lifetime opportunity ;)