YOURBOOK.SHOP
Community
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
Unterstütze Deine Lieblings-Buchhandlung mit jedem Kauf!
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
Der Anfang der Geschichte um sieben Schwestern und deren einzigartiger Vergangenheit. Maia ist die älteste von sechs Schwestern, die alle von ihrem Vater adoptiert wurden, als sie sehr klein waren. Sie lebt als Einzige noch auf dem herrschaftlichen Anwesen ihres Vaters am Genfer See, denn anders als ihre Schwestern, die es drängte, draußen in der Welt ein ganz neues Leben als Erwachsene zu beginnen, fand die eher schüchterne Maia nicht den Mut, ihre vertraute Umgebung zu verlassen. Doch das ändert sich, als ihr Vater überraschend stirbt und ihr einen Umschlag hinterlässt - und sie plötzlich den Schlüssel zu ihrer bisher unbekannten Vorgeschichte in Händen hält: Sie wurde in Rio de Janeiro in einer alten Villa geboren, deren Adresse noch heute existiert. Maia fasst den Entschluss, nach Rio zu fliegen, und an der Seite von Floriano Quintelas, eines befreundeten Schriftstellers, beginnt sie, das Rätsel ihrer Herkunft zu ergründen. Dabei stößt sie auf eine tragische Liebesgeschichte in der Vergangenheit ihrer Familie, und sie taucht ein in das mondäne Paris der Jahrhundertwende, wo einst eine schöne junge Frau aus Rio einem französischen Bildhauer begegnete. Und erst jetzt fängt Maia an zu begreifen, wer sie wirklich ist und was dies für ihr weiteres Leben bedeutet ... Der Auftakt zur Erfolgsserie von Lucinda Riley.
BIOGRAFIE
Lucinda Riley wurde in Irland geboren und verbrachte als Kind mehrere Jahre in Fernost. Sie liebte es zu reisen und war nach wie vor den Orten ihrer Kindheit sehr verbunden. Nach einer Karriere als Theater- und Fernsehschauspielerin konzentrierte sich Lucinda Riley ganz auf das Schreiben - und das mit sensationellem Erfolg: Seit ihrem gefeierten Roman »Das Orchideenhaus« stand jedes ihrer Bücher an der Spitze der internationalen Bestsellerlisten. Lucinda Riley lebte mit ihrem Mann und ihren vier Kindern im englischen Norfolk und in West Cork, Irland. Sie verstarb im Juni 2021.
MOJOS
Mojos von readingispassion, Chiara (she/her) und 12 andere
readingispassion
Chiara (she/her)
Furbaby_Mom
librophilesoul
+10
elena_liest
Die Schreibweise gefiel mir sehr gut und man taucht durch ihre Lebhafte Erzählweise richtig in die Geschichte ein.
Wunderschön und Einzigartig. Die Idee des Buches ist grandios, der Schreibstil ist perfekt und Atmosphäre, die sie in dem Buch erschaffen hat ist unglaublich.
Interessanter Auftakt, der meine Neugier auf die Folgebände geweckt hat! Tolles Brasilien-Flair! Sympathische weibliche Hauptfiguren.
Durch den schönen Schreibstil kann man die Handlung eintauchen und Ely auf ihrem Weg begleiten.
"Die sieben Schwestern" ist der Auftakt zu einer Reihe um sechs Schwestern und ihren Adoptiv-Vater Pa Salt und führt die Protagonistin Maia auf eine Reise auf der Suche nach ihrer wahren Herkunft.
REZENSIONEN
Bewertet von zauberhaftezeilen..., lesehase_ und 3 andere
zauberhaftezeilenwelt
lesehase_
monerl
leseratte_sasi
Ailyn
zauberhaftezeilenwelt
Das Buch hat mir gut gefallen, aber es konnte mich nicht ganz überzeugen. Die Vergangenheit hat mir leider nicht so gut wie die Gegenwart gefallen, weil es sich an manchen Stellen sehr gezogen hat und mit die Charaktere nicht so sympathisch waren wie in der Gegenwart. Der Schreibstil von Lucinda Riley hah mir sehr gut gefallen, weil es flüssig und schnell zu lesen war. Ich werde die Reihe auf jeden Fall weiter verfolgen.
Bewertung: 4/5 🌺
Klappentext:
„Atlantis“ ist der Name des herrschaftl...
Weiterlesen
Wow
Dieser erste Teil 𝗗𝗶𝗲 𝘀𝗶𝗲𝗯𝗲𝗻 𝗦𝗰𝗵𝘄𝗲𝘀𝘁𝗲𝗿𝗻 handelt zum einen von der ältesten der Schwestern Maia, die ihre Wurzeln in Rio de Janeiro findet, und von Izabella, die dort 1928 gelebt hat.

Ich mag Maia, die sehr zurückgezogen lebt, sehr, weil sie für ihre jüngeren Schwestern immer ein offenes Ohr hat und man merkt, wie sehr sie ihren Adoptivvater Pa Salt geliebt hat. Es war schön zu sehen, wie sie in Rio auftaut und zu sich selbst findet. Ihre Nachforschungen zu ihrer biologischen ...
Weiterlesen
Wow
Genfer See – Schweiz — Paris – Frankreich — Rio de Janeiro – Brasilien

Im Handlungsstrang von 2007 lernen wir in diesem Auftaktband der siebenbändigen Reihe Maia d’Apliése kennen, die älteste von sechs adoptierten Schwestern. Ihr verstorbener Adoptivvater hinterlässt ihr geheimnisvolle Wegweiser zu ihrer Herkunft. Auf dem Weg zu ihren Wurzeln landen wir in der Vergangenheit von 1927 bei Izabela Bonifacio, die aus einer neureichen italienischen Einwandererfamilie abstammte, die nach Brasilien ge...
Weiterlesen
6 Wows
leseratte_sasi
Eigentlich war dieses Buch für "Etwas zwischendurch" gedacht, aber bei dieser Annahme habe ich mich gewaltig getäuscht.

Man wird gut verständlich in die Reihe eingeführt, was besonders an dem angenehmen Schreibstil der Autorin liegt. In diesem Buch der Reihe geht es um die älteste der 6 Schwestern, die alle aus unterschiedlichen Teilen der Welt von Pa Salt adoptiert wurden. Während fünf der Schwestern bereits das märchenhafte Anwesen Atlantis verlassen haben, lebt die kluge aber auch etwas ver...
Weiterlesen
Wow
Mit dem Titel „Die sieben Schwestern“ verband ich erst gar nicht so viel, doch man erfährt gleich zu Beginn, was hier der Hintergrund ist. Es geht um die Plejaden bzw. das Sieben-Gestirn. Jeder Schwester ist ein Stern gewidmet.
Dieses Buch nimmt uns mit auf eine Reise, eine traumhafte Reise…
Genfer See, 2007: Seit kurz nach ihrer Geburt ist dies Maia’s Heimat. Hier wuchs sie auf. Nachdem Maia den Umschlag mit dem Schlüssel zu ihrer Herkunft geöffnet hat, hat mich dieses Buch in seinen Bann gezog...
Weiterlesen
Wow